Anime und Marketing in Deutschland

Marketing

Eine Frage die ich mir schon lange stelle ist heute das Thema.

Warum gibt es in Deutschland so wenige Anime DVDs und BDs?

Wäre das Angebot da, ich würde mein ganzes Zimmer voll mit Anime pflastern. Doch das geht nicht, denn in Deutschland sind Animes (Originale, mit GER DUB) längst nicht so beliebt wie in anderen Europäischen Ländern wie zum Beispiel Frankreich. Oft ist es der Fall „Boah, den Anime will ich haben, schau auf Amazon, Enttäuschung, den Anime gibts nicht auf deutsch, nur auf Japanisch, Englisch und zu oft auch Französisch. Da denke ich mir WTF, warum bringen die den denn nicht auch in Deutschland raus. Da es immer nach Geld geht ist die Lösung vermutlich zu greifen nahe. In Deutschland kann man wohl kein Geld damit machen, Animes zu Synchronisieren und auf DVD oder BD zu vermarkten…

Warum? Da müssen wir uns vermutlich selber an die Nase packen. Viele schauen Anime im Internet, es kostet nichts, Qualität passt und man hat keine Wartezeiten. Wenn wir nichts für Animes ausgeben wollen, dann wird es in Zukunft für den Vertrieb immer schwieriger die Kosten für Lizenzen und Synchronisation zu decken. Wir beschweren uns über eine schwache Synco, ignorieren dabei aber, dass es auch hier einfach an Geld fehlt.  Einfach ausgedrückt: Es rentiert sich nicht mehr. Denn auch hier gilt das bekannte Prinzip „Die eine Hand wäscht die andere“.   Dann frage ich mich natürlich, wie kann man das Problem lösen? Zu einfach wäre es jetzt in einen Laden zu gehen und einfach irgendwelche deutschen Anime Boxen zu kaufen. Ich meine eher, was kann man als Blogger, Community und vor allem als Produzent/Vertrieb unternehmen um diesem negativ Trend ein Ende zu setzten.

Der Blogger kann versuchen mehr auf Animes aufmerksam zu machen und die Leser zum kaufen anzuregen. Mehr fällt mir hierzu spontan nicht ein.

Die Community versucht aus meiner Sicht schon was sie kann… Werben, auf sich aufmerksam machen und die Leute versuchen auf den „rechten Weg“ zu geleiten.

Der Vertrieb, hier wird es knifflig. Mehr Extras beilegen wie , Schlüsselanhänger, Zeichnungen, Poster, Figuren, Postkarten oder Soundtracks auf CD. Da gibt es nahe zu keine Grenzen. Stellt sich nur die Frage, ob das alles ist und ob es wirklich hilft…

Nun an die Leser, wie seht ihr das, was sollte aus beiden Seiten (Verkäufer/Käufer) unternommen werden, um diesem Trend ein Ende zu setzten.

2 Kommentare

  1. Ich seh das nicht als Problem an. Bin zufrieden damit weil ich gerne auf deutsche Synchronisation verzichten kann. Außerdem würde ich lieber Originale japanische DVDs oder Blurays besitzen. Keine Ahnung warum… ist halt so ’ne Sammler angelegenheit. Ich bin froh und dankbar dass es englische und deutsche Subber gibt. Die einen Großteil zu der Anime-Welt beitragen und dafür sorgen dass auch in Deutschland Leute sich fast alles anschauen können. Solange diese nicht lizensiert werden ist dies auch erlaubt also brauche ich keine lizensierungen in Deutschland.

    Also lieber:
    – Jap dub ger sub anschauen
    – Jap dub aus Sammlergründen kaufen

    statt:
    – Ger dub kaufen

  2. Bei Kauf, wird neues lizenziert, weil man Geld für neue Lizenzen hat. Wenn man BluRays kauft, werden auch mehr Anime auf BluRay erscheinen. So einfach ist es.
    Und leider sind wir selber schuld, dass jetzt z.B Tokyo Magnitude 8.0 und Angel Beats! kein BluRay-Release erhält und dann gibts wieder solche die sagen, ohne BluRay, kein Kauf! Und dann wird es nicht gekauft somit gibts noch weniger BluRays und noch weniger Lizenzen…
    Ein schrecklicher Kreislauf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.