Faszination Gesicht und Mimik

Manga Gesicht Emotionen

Nach dem bekannten Sprichwort:

“Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte”

Was unterscheidet einen Manga grundlegend von Zeitungen, Büchern oder Magazinen? Es liegt auf der Hand, es sind die ganzen Zeichnungen. Oft bekommt man zu hören, kauf mal vernünftige Bücher mit Text und nicht nur mit Bildern. Da hast du auch Inhalt und Story und das ist nicht so kindisch. Es ist oft so, das Mangas als Bilderbücher abgestempelt werden. Bringt ein Manga etwa weniger Story und Emotionen rüber als Bücher, weil er weniger Wörter hat? Teilweise sogar Seite nur mit Bildern? Ich sage NEIN! Jeder kennt das Sprichwort, dass ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, und da ist auch was wahres dran. Schon alleine das Gesicht kann sehr gut die Emotionen der einzelnen Charaktere wiedergeben, ist es denn gut gezeichnet. Bei einem Manga Gesicht wird zum Ausdruck der Emotionen meist Augen, Nase und Mund gebracht. Wobei wohl die Augen den größten, der Mund den zweit größten und die Nase die geringste Bedeutung haben. Doch müssen die drei alle zusammen spielen.

Manga Gesicht

Viel kann man über die Mimik eines Gesichtes übermitteln. Man erkennt schnell, vor allem bei guten Freunden, wie sie gelaunt sind. Ob sie genervt, traurig, gelangweilt oder was weiß ich was sind. Woher? Zum größten Teil an deren Mimik und ihrer Haltung. Dabei bilden die Einzelnen Komponenten einen Teil des Gesamteindrucks. Zeichnet ein Mangaka jetzt 3 Charaktere in ein Pennal, so ist es wohl unmöglich, nur mit Text auf gleichem Raum dem Leser die selben Emotionen der Charaktere zu vermitteln. Vor allem, da ein Buch wohl schnell langweilig wird, wenn der Autor die Emotionen dauernd beschreiben muss. Das übernimmt im Manga das Bild. Hier zum Beispiel ein immer der gleiche Kopf, welcher dank der Mimik immer ganz andere Emotionen um Ausdruck bringt.

Manga Emotionen Gesichter

Ich finde es Genial. Auch ohne den Text versteht man sofort, was das Gesicht zum Ausdruck bringt bzw wie es dem Charakter geht. So können geübte Zeichner eine Story erschaffen und beschreiben, ohne großartig Wörter zu verwenden. Auch wenn diese für mich weiterhin unabdingbar sind. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass ein Manga sehr viel mehr Emotionen und Eindrücke vermitteln kann als normale 0815 Bücher. Wenn man dann noch die Haltung und die anderen Charaktere, wie im Manga üblich hinzu nimmt, dann lässt sich das Sprichwort leicht bestätigen, oder nicht?

-> Zum Artikel “Mangas zeichnen

-> Zum Artikel “Mangaka! Von der Idee zum Manga

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.