Unser Nachwuchs

Anime FMA

Was passiert ohne Ihn?

Ich meine damit natürlich den Anime Nachwuchs. Immer wieder entstehen neue Blogs die sich um Animes drehen. Das freut mich jedes mal sehr, ein Beliebtes Thema ist jedes mal zu erzählen, wie man zu den Animes kam. Da fallen mir immer wieder parallelen auf. Meist ist man im Alter zwischen 9-13 Jahren und schaut einen Anime auf RTL2, VOX oder sonst wo im Free TV. Doch das Blatt wendet sich immer mehr zum Negativen!

Früher liefen Animes noch täglich, heute nur noch am Wochenende. Damals ab 15Uhr den ganzen Nachmittag, jetzt meist ab 18Uhr und später. Jetzt fragen sich plötzlich die Sender, warum die Einschaltquoten bei Animes zurückgehen. Folge, es wird noch weniger an Animes ausgestrahlt. Doch was hat das nun für Folgen?

Anime schaut fernseher

Richtig, es kommt kein Nachschub an Anime Fans, das kann ganz bittere Folgen für die Branche haben. Das kein Nachschub kommt heißt nicht, das es so bleibt wie es ist. Die Zahl der Anime Fan wird in Zukunft vermutlich sogar fallen. Das hat folgende Konsequenzen:

– weniger Anime DVD Käufer

– weniger Neu-Lizenzierungen

– noch höhere Preise für Animes

– sinkender Bekanntschaftsgrad

– weniger Conversions

Das kann nur durch die Free TV Sender verhindert werden. RTL2 müsste wieder anfangen, Animes nachmittags! aus zu strahlen und das am besten auch täglich, so wie es früher war. Doch nicht immer die alten Klassiker ausstrahlen, auch mal was neues Lizenzieren um bestehende Anime Fans zu begeistern und vor die Glotze zu bringen.

Umso glücklicherer war ich, als ich eben gelesen habe, dass RTL2 den Anime Inazuma Eleven lizenziert hat und zur EM ausstrahlen möchte. Mit diesen Anime möchte RTL2 sein Anime angebot weiter ausbauen. Mal zum Anime selber:

“„Inazuma Eleven“ ist ein Fantasy-Fußball-Anime, der die tatsächlichen Regeln des Spiels oft nicht ganz ernst nimmt. Vielmehr gibt es ähnlich wie bei „Captain Tsubasa“ spektakuläre Angriffs- und Defensivstrategien, die der Mannschaft den Sieg bringen sollen. Die Zeichentrickserie dreht sich um Endou Mamoru, ein mehr als talentierter Torwart und der Nachkomme, genauer gesagt der Enkel, eines legendären Torhüters. Doch die Legende des Großvaters eilt ihm voraus – Endou hatte nie die Ehre ihn kennen lernen zu dürfen.

Anime Inazuma Eleven

Er beschließt an seiner Schule einen Fußballclub zu gründen, denn bislang existiert dort noch keiner. Zunächst finden sich sechs Mitglieder und Teamkameraden, die jedoch nur bedingt am Spiel interessiert scheinen. Bis ein geheimnisvoller Stürmer neu in der Stadt eintrifft, der Endou inspiriert auf die Suche nach weiteren Team-Kameraden zu gehen. Bringt der Neuankömmling die Wende und der Mannschaft die fehlende Motivation zurück?”

Ob solche Aktionen ausreuchen, um mehr Leute, vorallem Kinder Animes näher zu bringen bleibt abzuwarten. Derzeit strahlt RTL2 „Yu-Gi-Oh! 5D’s“, „Pokemon“, „Dragon Ball“ und „Naruto“ aus.

Jetzt weiche ich aber zu sehr vom Thema ab. Wenn die Generation nach uns nicht die Chance bekommt, sich Animes anzusehen und sie lieben zu lernen, dann sieht es ganz düster für uns aus. Ich selber versuche auch schon Leute in meiner Umgebung von Animes zu begeistern. Das klappt auch teilweise. Man muss ihnen nur die erste DVD von Death Note in die Hand drücken. Ich habe mich riesig gefreut als ein Bekannter angerufen hatte um mir zu sagen, dass er jetzt alle DVDs haben will und ob er die DVD einem Arbeitskollegen ausleihen darf, der die auch gerne sehen möchte. Klar habe ich gesagt, mittlerweile schauen beide FMA und auf dem besten Weg, auch Otakus zu werden 🙂

Ohne mein Zutun hätten sie sicher nie einen Anime in ihrem ganzen Leben gesehen, das bestärkt mich weiter, gegen die sinkende Anzahl an Fans zu kämpfen.

24 Kommentare

  1. Ich bin ja auch gespannt, was nun aus der Aktion von VIVA wird, bei der sie die Fans auf Facebook nach neuen Serien gefragt haben. Einen positiven Schritt hatten sie ja schon getan, als die One Piece und Detektiv Conan aufnahmen – sicherlich 2 der besten Serien mit deutscher Synchro.

    Ich persönlich versuche auch die Kinder aus der Verwandschaft darauf zu bringen. Leider dauert es noch 2-3 Jahre bis die wirklich empfänglich dafür sind^^.

    Dass Death Note die Leute so begeistert hab ich schon öfter gehört. Was fanden die denn so toll daran, das es ihr Bild von Animes verbessert hat? (Muss dazu sagen, ich selbst hab Death Note noch nicht gesehen)

    1. “Dass Death Note die Leute so begeistert hab ich schon öfter gehört. Was fanden die denn so toll daran, das es ihr Bild von Animes verbessert hat? (Muss dazu sagen, ich selbst hab Death Note noch nicht gesehen)”
      -> Die Story!!! DN ist der beliebteste Anime überhaupt, was ich voll verstehen kann. Nach 2 Folgen kann man nicht mehr aufhören, es packt einen einfach. Schau ihn dir einfach sofort an und du weist, was ich meine 😀

      1. Machen wir einen Deal:
        Ich schau mir Death Note an, wenn du dir mal die erste Folge von Yu-Gi-Oh! 5D’s anguckst. Hab jetzt auch nen Direkt-Download-Link eingefügt, damit du es schneller bekommst^^.

    1. Ich weiß nicht, ob man dafür eine Statistik braucht. Ist doch selbstverständlich, dass eine sinkende Nachfrage (weniger Animes Fan) dazu führt, dass die Preise für DVDs hochgehen. Aus diesem grund ist der Preis ja schon so krass hoch und nicht mit anderen Filmen vergleichbar. Auch versteh ich, dass es dann weniger Neu-Linzensierungen gibt, dafür brauche ich keine Statistik, nur logisches Schlussfolgern!

      1. Nur weil RTL2 keine Animes mehr zeigt, gibt es aber nicht automatisch weniger Fans…wieso und warum wurde ja schon ausführlich erwähnt. Wer so einen Schwachsinn einfach in den Raum wirft, sollte das auch mit einer Statistik belegen können, ansonsten ist das einfach nur aus-der-Nase-gezogenes bla bla.

        1. Es braucht doch wohl keine Statistik, um schlussfolgern zu können, dass es mit einer ehemals sehr großen Anime-Schiene im TV weniger weniger Anknüpfpunkte und damit einhergehend auch Zugangsmöglichkeiten zu diesem Medium geben wird.

          Das ist auch gar nicht das Problem dieses Artikels, sondern viel mehr, wie Pauschalaussagen als Tatsachen gehandhabt werden und der Untergang des Abendlands verkündet wird. Der Folgeschluss ist ja kein falscher, nur sind es die Verhältnisse, die mir Kopfkratzen bereiten.

          1. Ich glaube auch, dass man das nicht belegen muss. Es gab vor dem RTL2 Anime Boom mit Sailormoon, Dragonball und Pokemon schon Anime Fan (siehe Kame) und auch nachher wird es sie geben. Doch hat der Boom zu der Zeit dazu beigetragen, dass es eine ganze Generation miterlebt hat. Dadurch sind viele Fans enstanden. Diese Fans sind wohl jetzt zwischen 20-30 Jahre alt. Doch die neue Generation hat kaum noch was mit Aimes am Hut. Da ist es so wie vor dem Boom. Ich sage nicht, dass Animes bald weg sind und kein Deutscher mehr den Begriff kennt. Doch Mittel- bis Langfristig wird es weniger werden, wenn meine Generation nicht mehr da ist oder sich von dem Hobby abwendet. Dabei reden wir aber nicht von “Bald” oder “in Kürze” sondern Jahrzehnten.
            Schaut man sich auf anderen Blogs um, sieht man schnell, dass doch recht viele durch RTL2 zum Anime Fan wurden. Ich glaube das lässt sich nicht abstreiten und muss nicht belegt werden.

  2. Ihr hattet ves gut, ich fing mit Mangas/Animes als noch nochtmal Rtl2 was brachte XD Da waren Vox Nächte und ein einziger comicladen mit 10 Mangareihen meine Welt^^ Was war ich froh das Sailormoon dann die Welle lostrat… da bin ich bescheidener, wenn ich bedenke was man heute für eine absurde auswahl an deutschen Animes hat… früher habe ich gott auf den Knieen Gedankt wenn man 5 Untertitelte Folgen irgend eines Animes im Fernsehen kam… um 2 Uhr Nachts ^^

    Ich denke auch der “Boom” von Sailormoon, DBZ und One Piece ist vorbei, alles folgende lief nicht mehr so extrem, aber ich denke es pendelt sich halt in eine Sparte ein, das es nicht mehr “in” ist, aber doch präsent.

  3. Also manchmal hab ich wirklich den Eindruck, dass dir ein Gedanke zu nem Thema in den Sinn kommt, du 5 Minuten darüber nachdenkst und anfängst zu schreiben. Sobald diese paar Zeilen abgetippt sind, drückst du auf veröffentlichen. Aber das thema mal etwas weiter spinnen, magst du wohl nicht, naja. 
    Das soll nun nicht böse klingen, ehr an kleiner Denkanstoß. (Bin ein amüsierter stiller Leser der ersten Stunde) Weil deine Argumentation hier ist eine reinste Milchmädchenrechnung. Nur weil keine Serien mehr im TV laufen, gibt es keine neuen Fans? Also mal ehrlich. Wo sind die ganzen anderen Faktoren die noch Einfluss darauf haben?
    Sei es nun das teilweise riesige Angebot an Manga von Carlsen, Tokyopop und nun auch Kaze. Das gab es vor gut 10(?)Jahren bei weitem noch nicht in dem Umfang wie heute, die man in jedem Buchladen kaufen kann. Der Einfluss von Freunden und der Schule, wie du schon geschrieben hast. Das Angebot von Kaze und Universum Anime. Das gab es alles vor 10 oder 20 Jahren nicht. Die immer kürzeren lizenzierungs Zeiten von Kaze spricht auch nicht von einem Rückgang der Käufe(Fans). Die immer stärker besuchten Conventions sind auch nicht gerade ein Indiz dafür, dass es immer weniger wird. 
    Also du sagst ernsthaft, weil RTL2 keine Anime mehr Nachmittags ausstrahlt, wird die Zahl der Fans schrumpfen? Hast du nicht mal an das wohl größte Argument gedacht, dass es im Bezug auf Anime gibt? Das Internet. Ich mein wieviele Fans hat das internet allein hervorgebracht hat? Und wie schnell teilweise die Kinder und jungen herranwachsenden mit dem internet in Berührung kommt und damit umgehen können. Wenn sie nur einen funken interesse für Anime und Manga haben (vlt durch Schule, Freunde, die Buchhandlung, das Internet selbst), wird das Internet den Rest tun, kein RTL2 oder sonst was. Facebook, google & co sind die heutigen Medien, die Animefans machen. Und deine Agrumentation oben ist wirklich schwach und nicht sehr durchdacht, wie oben schon erwähnt eine rein Milchmädchenrechnung, klar gibts Leute die dir zustimmen, aber die haben wohl genau soviel drüber nachgedacht wie du.
    Ich denke heute wird man viel ehr ein fan, als noch vor 10 oder 15 Jahren. (Was die steigende Anzahl an Conbesuchern ja zeigt)
    Nebenbei was heißt “weniger Conversions”?

    PS: Das hat nun echt nichts mit schlecht reden zutun oder so, aber du wirst ja wohl zugeben, dass du dir so gut wie keine Gedanken zu dem Blogeintrag gemacht hast oder?
    Schau dir mal deine Kollegen an, DA steckt teilweise Arbeit drin, wobei ich aktuell nur eine Bloggerin kenne, wo man merkt, dass sie sich wirklich Gedanken macht, was sie veröffentlicht.

    1. @Nooz vielleicht hast du auch nicht den größeren einblick in die Communitys die immer kleiner und privater werden? 😉 Vor 8 Jahren waren Chats und Messenger voll mit Dragonball Kiddies, davon sind keine 20% mehr da. Sei doch nicht so verbittert

  4. @alex_roston
    Machen wa so 🙂

    @kasumi.love
    Behauptungen brauchen nicht bestätigt werden, da sie sonst Aussagen wären. Sag mir was dir Wiederspricht und ich versuche es zu argumentieren und ggf. zu belegen.

    @Kame
    Sry, aber ich musste echt schmuzeln als ich den Kommentar gelesen hatte. Ich kann dich voll verstehen, auch wenn ich noch jünger bin und wenig von den VOX Nächten mitbekommen habe. Ich hoffe auch, dass das Thema Anime präsent bleiben wird.

    @Nooz
    Für deine Antwort nehme ich mir extra viel Zeit, dass bin ich treuen Lesern schuldig. Wär ich ein Leser würde meine Antwort “Beleg das mit Statistiken, dass Facebook Anime Fans scahfft!” lauten. Doch ich bin Blogger und hole dafür etwas weiter aus.
    Ich bin 22 Jahre als, damals in der Grundschule haben 95% der Schüler Pokémon Karten gesammelt. Jede Pause stand man in kleinen Grüppchen um seine Karten zu tauschen. Nachmittags wurden dann neue Karten gekauft und gebetet, dass es seltene Holo-Karten sind. Am Ende der vierten Klasse, beim wechsel in die Realschule kam dann noch grad die Yu-Gi-Oh Karten mit. Doch in der neuen Klasse gab es nur noch drei Mitschüler, die Karten gesammelt haben. Auf dem Pausenhof lief kaum noch einer offensichtlich mit seinen Karten rum. Am Ende der 9ten Klasse hatte nur noch ich meine Karten. Auf dem Gymnasium dann wa es vorbei. Ich war schnell der Hentai gucker der zurückgeblieben ist. Auf Fragen wie “Du hast doch damals auch Spaß damit gehabt” kam immer zurück, dass man da ja noch ein Kind war und nicht zurück geblieben ist. Doch wie erklärt man sich dann, dass die Anime DVD Verkäufe besser laufen als damals vor ca. 10 Jahren? Ich denke das ist einfach zu beantworten, vor 10 Jahren war ich 12, jetzt 22. Die finanzielle Lage ist eine ganz andere. Da die damalige Generation jetzt mehr Geld hat kann man auch mehr in Animes investieren. Heute in der Grundschule ist es eine neue Generation. Man gibt mit seinem neuen PS3 Spiel an und nicht mit einer Holo-Karte. Jetzt spielt man als Kind mehr alleine, mehr Ego-Shooter (Achtung, behauptung die sich nur aus meiner Nachbarschafft bestätigen lässt) und baut keine Baumhäuser mehr oder spielt Verstecken und schaut um Punkt 14:30 seine Anime Folge.
    Auch das “Internet” macht meiner Meinung nach keine Anime Fans. Da hilft Google und Facebook auch nicht. Man muss auch hier schon mal Interesse mitbringen, dass erst mal geweckt werden will. Doch dafür muss man schon vorher mit Animes in Kontakt kommen.
    So viele Anime Fans wie der Anime Boom mit Sailormoon und Dragonball wird es daher wohl nicht mehr geben. Ich werde ja auch kein Fan von kp… Motorrädern, nur weil man im Internet dazu Seiten finden kann.

    “Schau dir mal deine Kollegen an, DA steckt teilweise Arbeit drin, …”
    Ich kenne auch bessere wie schlechtere Blogs rund um das Thema, dass ist aber wieder eine sehr subjektive Aussage. Doch igrendwas scheint dich ja trotzdem hier zu interessieren, sonst würdest du den Blog ja nicht besuchen. Ich hoffe das bleibt auch in Zukunft so.

    1. “Man gibt mit seinem neuen PS3 Spiel an und nicht mit einer Holo-Karte.”
      Ich dachte immer, die rennen seit geraumer Zeit mit ihren Iphones/Ipads/Ipods rum als wären das amtliche Bestätigungen für einen Ritterschlag.

    2. Das mit den Handys als Statussymbole war aber auch schon seitdem die Teile hosentaschentauglich geworden sind.

      Wenn ich so zurückdenke gab es bei mir auch diesen Knick von der Sekundarschule zum Gymnasium (bin ja auch dasselbe Baujahr). Mit 11-12 Jahren hat man noch die Pokémon- und Yu-Gi-Oh!-Karten getauscht und ab der neuen Klasse auf dem Gymnasium war man damit dann einfach nur total ‘out’ und ‘kindisch’. Da waren dann die, die die ersten Handys hatten voll angesagt.
      Mittlerweile schauen aber auch viele in meinem Alter die Serien, die sie auch früher von RTL2 kannten, und die heute, z.B. Sonntags Dragonball Z, noch laufen. Allerdings blicken die dann oft nicht über den Tellerrand hinweg und schauen keine anderen Anime online, weil das Interesse daran dann doch nicht so groß ist. Ich gründe ja auch nicht gleich einen offiziellen Fanclub, obwohl ich Fußball gern schaue.

      Wenn ich so zurückdenke war RTL2 sicher EIN Grund dafür, dass ich zu Manga und Anime kam, aber nicht der Einzige. In unserer Kleinstadt hatte damals ein Mangaladen frisch aufgemacht und da habe ich mir dann den ersten Detektiv Conan Band geholt (keine Ahnung, ob das vor oder nach der RTL2-Ausstrahlung war) und später dann immer die BANZAI. So bin ich zuerst über die Manga und später dann über One Piece zu den gerSubs gekommen.

      Ob mehr Anime im deutschen TV mehr potenzielle Anime-Fans schafft weiß ich nicht, aber es überwindet definitv die Distanz, die die meisten zu dem Medium haben. Und das schafft dann auch mehr Akzeptanz gegenüber uns Anime-/Manga-Fans/Cosplayern/J-Movie-Liebhabern usw.

      1. Als ich in die 7. Klasse ging, waren gerade der Sailor Moon-, Dragonball und Pokemon Boom (inzwischen bin ich 26). Alle schauten es, nur keiner traute sich es zu sagen, bis es mir irgendwann zu blöd war und ich sagte: “Also ich gucke gerne Anime und bin stolz drauf!” – daraufhin fiel allen die Kinnlade herunter und plötzlich erzählten alle was ihnen gefiel. Bis heute habe ich mein Verhalten nicht verändert: wenn das Thema zur Sprache kommt, dann bin ich stolzer Mangafan, ob auf Arbeit oder privat. Und ich glaube, auch damit schafft man Akzeptanz, weil ich nämlich ganz normal rüberkomme obwohl ich ein Freak bin. XD

  5. Meiner Meinung nach ist es so: Je mehr Anime im TV läuft, desto mehr Personen wird es geben die sich nicht nur mit den TV Animes zufrieden geben und nach mehr schauen. So entstehen die Anime-Fans, welche auch andere Serien / Filme kaufen. Gibt es keine TV Animes würde es wohl nur noch die Geschwister von Anime Fans geben, welche angefixt worden sind.

    Anime im TV läuft doch wieder gut, RTL 2 am Sonntag braucht eh kein Mensch und VIVA strahlt täglich was aus, was ausreichen sollte. Dazu hat man noch aktuell die Super RTL Filmreihe, und gelegentlich was bei den Öffentlich Rechtlichen. Ich meine MyVideo hatte sogar mal Werbung für deren Anime Serien im TV geschaltet gehabt, das ist ja auch schon hilfreich, denn deren Angebot ist mit FMA und Darkter Than Black auch gut.

    Ich bin auch mit den Vox Anime Nächten aufgewachsen und vermisse die richtig. Was habe ich mich immer gefreut Freitags über 5 Stunden Anime zu gucken, da mussten dann erst einmal VHS-Leerkasetten gekauft werden :). Ich würde mich freuen wenn VIVA wieder an alte zeiten anknüpfen würde mit Anime, aber leider geben sie ihr Geld für so absoluten Müll wie Party Bruder aus.
    NGE im TV werde ich nie vergessen “In Nostalgie schwelg”

  6. Oh weh, das hier ist ja noch so ein Auszug aus deiner Verschwörungstheoriensammlung. Geht die Welt denn schon wieder unter? Die letzten Male sind guterdings auch spurlos an mir vorbeigezogen.

    Nichtsdestotrotz käme es mir gar nicht mal so ungelegen, sollte sich die Anzahl an dt. Anime-Fans reduzieren… zumindest ließe mich auch der hier in einer – recht fragwürdig – ausdeklinierten Kausalkette Zusammenbruch des deutschen Markts schon direkt kalt. Bis auf einige Angebote lege ich mir sowieso keine Anime zu und davon hat der deutsche Markt eindeutig zu wenig. Die Anime Legends-Reihe war eine wunderbare Sache, aber damit hat es sich unglücklicherweise ja nun.

    Ich schätze einmal, dass der DVD-Markt sich künftig etwas auf Streaming verlagern dürfte, da das ja unglaublich beliebt bei frischen Anime-Schauern ist und solange die keine besseren Alternativen kennen (und Gott bewahre, die Videoqualität illegaler Streamingseiten ist furchtbar!), könnte das ganz gut hinkommen. Aber ich will hier im Gegensatz zu dir nicht von unabwendbaren Geschehnissen sprechen, ich bin schließlich kein Mann vom Fach.
    Weiterhin dürfte die Anzahl der lizenzierten Otaku-Titel etwas zunehmen – Madoka, Sekirei und K-ON! machen soweit bei mir den Eindruck, recht gut anzukommen und geraten in letzter Zeit in Mode. Dein Problem aus dieser Welt schaffen dürfte das aber nicht: Man würde sich letzten Endes auf ein kaufkräftiges Zielpublikum beschränken, denn Ottonormalbürger kann mit den genannten Titeln wohl eher weniger anfangen, geschweige denn würden sie ihm das Medium Anime näherbringen, magical girls und Co. sind halt nicht wirklich etwas für den Durchschnittsdeutschen.

  7. Selbst wenn es weniger Leute geben sollte, die Anime schauen und kaufen (was ich stark bezweifel), so hat sich das Medium Manga gut verbreitet. Wenn ich bedenke, dass ich vor ca. 13 Jahren in kleine Comicshops gehen musste, um einen Manga zu finden, während ich heute in jeder Buchhandlung meinen Großeinkauf tätigen kann, so bin ich doch ziemlich zufrieden. Auch die Mangaprogramme werden insgesamt nach und nach ausgewogener (z.B. werden trotz des Risikos nach und nach wieder mehr Seinen-Manga veröffentlicht, einzig und allein Josei-Manga hinken hinterher).

    Und ich kenne auch einige Leute in meiner Umgebung (z.B, auf Arbeit), die vielleicht nicht regelmäßig Manga kaufen und das Hobby nicht so lieben wie ich, aber doch einige Serien sammeln.

    Ich muss auch selbst sagen, dass ich immer weniger Anime schaue und viel lieber Manga lese. Lesen bedeutet für mich ein Stück Lebensqualität, egal ob es nun Manga oder Bücher sind. Anime kaufe ich mir zwar auch ab und zu, aber ich könnte auch ganz gut ohne sie leben (schaue inzwischen viel lieber japanische Dorama).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.