Vigi beim Japantag 2012

Japantag 2012

Der Erlebnisbericht

am 2.6.2012 war der Japantag und ich war dabei. Auf so einen Tag muss man sicher natürlich ein wenig vorbereitet. So habe ich im Vorfeld ein paar Süßigkeiten und Getränke für den Ausflug besorg. Eine Decke und eine Kamera durften auch nicht fehlen. Alle in die dafür zusammengenähte Death Note Tasche gesteckt und schon war ich fertig ausgerüstet. Dann noch schnell Google gefragt, wo denn Parkhäuser sind und mir die Adressen notiert.

Samstagmorgen um 8:30 ging es dann los. Wollte ich ja kein Risiko eingehen, dass ich keinen Parkplatz mehr finde. Die 120km dann schnell zurückgelegt auf dem Weg nach Düsseldorf, sodass ich schon um 9:30 im Parkhaus war. Dort direkt die erste Überraschung. 30Minuten parken kostet 1€ o,O WTF! Da ich schon im Parkhaus war, war es aber schon zu spät. Aus dem Parkhaus raus, stand ich fast direkt vor Saturn, wo ich mich gleich mal umsehen wollte.  Dumm gelaufen, machen die Läden ja erst um 10Uhr auf. So bin ich halt ein wenig durch die Innenstadt geschlendert und zwar so, das ich um 10Uhr wieder beim Saturn war. Dort angekommen musste ich feststellen, dass es hier noch weniger Auswahl gibt als in Münster oder Dortmund. Da ich nicht umsonst da gewesen sein wollte habe ich mir dann so einen Deutschlandüberzug für die Außenspiegel meines Autos für gekauft 😀 Aus dem Saturn raus, richtig Promenade ging es dann.

Diese zu finden war ganz easy, brauchte man ja nur den Cosplayern folgen 😀 Nach 3Minuten war ich auch schon da. Die meisten waren noch damit beschäftigt, ihre Stände aufzubauen. Doch der Go-Club NRW war damit schon fertig. So kam es, dass ich mich zu ihnen gesellte. (Bilder anklicken um sie zu vergrößern)

Go Club NRW

Da ich mich nicht zurückhalten konnte habe ich mir sofort den erst besten Gegner gesucht und angefangen zu spielen.

Vigi spielt Go

Links sitze ich und spiele mit Schwarz. 10 Spiele waren es und am Ende hat mein Rivale jedem der mich besiegt eine Kugel Eis versprochen. Glück für ihn, dazu kam es nicht 😛

So war ich hier bis ca. 13 Uhr und habe vielen jungen interessierten das Spiel erklärt. Verblüffend was am Mittag für ein Andrang an diesem Stand war. Kindern wie auch Eltern konnte ich das Spiel näher bringen, wo zum Schluss immer gefragt wurde, wo man dieses Spiel denn kaufen könne. Amazon war da meine Standard Antwort. Ich bin sicher, dass viele begeisterte Spieler sich dieses grandiose Spiel jetzt zulegen werden. Als ich mit einem Schachprofi (zumindest sagte er, er wär einer) spiele kam zum Schluss nur, dass das Spiel ja viel komplexer und ausgefallender sei als Schach. Da hat er recht.

So zog ich dann aber mal gegen 13Uhr los, die anderen Stände unsicher machen. Es gab echt viel zu sehen…

Japantag 2012 Stände

(Nippon Stand)

Japantag 2012 Stände

(Animania Stand)

Japantag 2012 Stände

(Japan-Foot Stand)

Es gab unzählig viele Stände. Unter anderem auch noch von Manga-Mafia wo es Unmengen an Merchandise gab. Doch alles überteuert, so blieb es beim Anschauen. Wo wir bei überteuert sind. Bratwurst 3.50€ und Pommes 3€ sind Preise, da überlegt man es sich noch mal, wie viel Hunger man hat. Da bieten die Japaner bessere Preise, es gab Gerichte wie Sukiyaki, Teriyaki und Sushi. Da mich das alles nicht so ganz anspricht gabs für mich 4 Händchen Süß-Sauer Spieße.

Beim weiteren Schlendern bin ich immer wieder auf Cosplayer gestoßen, mit denen ich mich unterhalten habe. Da ich “alleine” dort war, habe ich mich immer temporär ein paar Cosplayer Gruppen angeschlossen, mit denen ich dann durch die Gegend zog. Natürlich habe ich auch Cosplayer fotografiert und nicht nur langweilige Stände xD. Für die Bilder wird es aber gesondert einen eigenen Artikel geben. Doch hier ein kleiner Vorgeschmack:

Inu Yasha Cosplay am Japantag 2012

Madoka Magica Cosplay am Japantag 2012

Naruto Cosplay am Japantag 2012

Mehr folgt in den nächsten Tagen 😛

Um ca. 16Uhr war ich wieder am Go Stand. Dort habe ich weiter Go unterrichtet, was ein Spaß war das zu sehen, wie Mütter mit ihren Kids zusammen spielten. Dort bin ich dann auch bis ca. 19Uhr geblieben, bis ich wieder Hunger bekam und auf der Suche nach gutem Essen war. Immer wieder aufgehalten von coolen Cosplayern die ich fotografieren musste 😀

Langsam wurde es Abend und damit auch  kälter, zu dumm, dass ich die Jacke im Auto gelassen hatte, so habe ich mir ab 22Uhr einen abgefroren. War das Wetter bis dahin doch ein Traum, kein Regen und Temperaturen von 24°C mit bestem Sonnenschein. Da um 23Uhr das Japanische Feuerwerk anfangen sollte versuchten die meisten schon sich gute Plätze zu sichern, genau wie es auch bei mir war. So hatte ich Glück, dass ich noch einen in erster Reihe ergattern konnte.  Dort habe ich dann bis 23Uhr gewartet, man was habe ich gefroren. Um kurz nach 23Uhr ging es dann los…

Feuerwerk Japantag 2012

Feuerwerk Japantag 2012

Feuerwerk Japantag 2012

Die Fotos sind nicht die besten, das habe ich auch gemerkt. Für tolle Feuerwerk aufnahmen ist so eine Compaktkamera nicht geeignet. Ich selber muss sagen, dass ich noch nie so ein tolles Feuerwerk gesehen habe. Es war bunt, kreativ und einfach super eindrucksvoll. Plötzlich wurde von überall “Happy New Year” gerufen, fand ich sehr amüsant 😀 Der ganze Rhein war belagert von Schiffen, von denen man sicher eine super Sicht auf das Feuerwerk hatte. Nach ca. 25 Minuten war der ganze Spaß dann vorbei. Für mich hieß das, zurück zum Auto.

Doch nicht nur für mich. Alle wollten zurück zu ihren Autos/Hotels oder einfach nach hause, war es ja jetzt bitter kalt.  Es war gigantisch. Ich weiß nicht, ob wirklich die erwarteten 1,6 Millionen Besucher da waren, doch jetzt merkte man richtig, wie voll es war. Es war ein gequetsche zurück zum Auto. Alle liefen sie über die Straßen in alle richtungen vom Platz. So bin ich um ca. 24Uhr am Parkhaus gewesen. Dort durfte ich dann ja 20€ für das Parken zahlen. Bis ich dann endlich aus der Innenstadt raus war (3km) hat es noch gut 30 Minuten gedauert, waren die Straßen ja rappelvoll.

Stau

Müde, aber glücklich habe ich mich auf den Weg richtig Heimat gemacht. Doch hatte ich ja noch 120km vor mir und durchgefroren war ich auch, so habe ich aufs Gas getreten, um schnell nach hause zu kommen. Doch baut da irgendwer ein Tempo 130 Schild an den Autobahnrand. Okay, gehe ich halt vom Gas runter und lass den Wagen auf 130km/h ausrollen. Nächstes Schild zeigt 70km/h an. Ehe ich das realisiert habe, ein greller Orange-Roter Blitz und mir war klar, das war ein sehr sehr teurer Ausflug. Bin ich mit ca. 130km/h wo 70 erlaubt ist geblitzt worden. Bin also ca. 60km/h zu schnell gewesen was bedeutet, dass 4 Punkte (egal, hab bis jetzt keine), 240€ (shit, das sind ca. 3 Figuren oder 48 Mangas) und 1 Monat Fahrverbot auf mich wartet. Bei 61km/h zu schnell wären das zwar auch noch 4 Punkte, aber 440€ und 2 Monate ohne Lappen ;-(

So hat der super schöne Japantag für mich doch einen bitteren Beigeschmack hinterlassen. Sollte ich 440€ zahlen müssen, wars das dann nächsten Monat mit meinem Monatsloot ;(

Ich will diesen Tag aber nicht missen, es war toll und ich kann jedem empfehlen, sich das auch mal an zu tun. Ich werde nächstes Jahr sicher auch wieder dabei sein.

13 Kommentare

  1. Gut das es eine Mami Tomoe mit Kopf war^^

    War ja richtig teuer der Tag für dich, wusste ja gar nicht das du so ein großer Go-Spieler bist. Würde ich auch gern mal probiere, muss mich ja nur an Amazon wenden 😉 😀

    Aber von 130 auf 70 km/h die Schilder in so kurzer Zeit setzen ist recht happig!
    Anstatt so einen Scheiss zu machen, sollten die Politiker mal eher was gegen die Kapitalisten unternehmen die unsere Welt untergraben wie ein fieser Scheinsmaulwurf aus Gurren Lagann!

    Ansonsten scheint es aber doch recht schön gewesen sein, schade das ich keine Zeit oder Muße hatte 🙂

  2. mir gefällt dein Bericht sehr gut und es ist echt mies, dass du an diesem Tag so viel Pech hattest >___<
    war auch auf dem Japan-Tag in meinem Amy-Cosplay (Burst Angel)
    das Wetter war gestern wirklich toll, hatte mich schon auf Regen eingestellt XDD
    da war ebenfalls früh da waren hatten wir noch die Gelegenheit bei diesem Gewinnspiel von animania mitzumachen (später gabs ja ne riesen Schlange)
    das Feuerwerk fand ich auch total toll! aber mit Bus und Bahn zurück nach Essen zu kommen war schrecklich, alles überfüllt! o__O
    Go ist ein tolles Spiel, es macht wirklich Spaß, auch wenn es am Anfang schwierig ist^^
    hab gestern zwar nicht gespielt, es aber auf der Yukon in Solingen getan und wollte nicht mehr aufhören XDD
    vielleicht hast du ja Interesse auf der nächsten E.A.T. (EssenerAnimeTreffen) den Besuchern ein bisschen Go beizubringen, weil es dir ja scheinbar viel Spaß gemacht hat
    ; ) (als Orga muss man sich ja bemühen den Leuten etwas Neues zu bieten XD)
    lg
    Saki

  3. Dumm gelaufen…. Ich kann Blitzer überhaupt nicht ab, sollten abgeschafft werden 😀
    Scheint mir aber so, als wärs ja trotzdem ganz gut gewesen. Beneide dich ein wenig.
    Mal schauen, ggf komme ich nächstes Jahr auch, dann lernt man sich auch mal kennen. Bin schon gespannt auf deinen Cosplay Artikel, die Bilder oben sind schon mal ganz nice.
    Wo ich dich finde weiß ichja jetzt, beim Go-Club NRW xD

  4. Bin grade auch ziemlich neidisch, dass ich nicht kommen konnte. Auch was man anderswo gelesen hat, war wirklich extrem viel los. Hatten Sie eigentlich auch Takoyaki, diese kleinen Oktopus-Bällchen? Die würde ich echt gern mal probieren^^.

    Go kenne ich immer noch aus der BANZAI. Da lief Hikaru no Go ja auch. Hab zwar immer noch dieses einfache Pappbrett, was es mal als Extra gab, bin aber nie weiter in die Regeln eingestiegen. Kannst mich ja auf der Connichi dann mal ordentlich in das Spiel einweisen^^.

    PS: Mach dir wegen dem Blitzer erstmal keinen großen Kopf. Man denk meist, dass man schneller fährt, als es eigentlich der Fall ist. Wenn du unter 40 km/h zu schnell kommst gibt’s auch keinen Monat Fahrverbot;).

  5. @Japonski
    Wieso sollte sie ohne Kopf sein?
    Großer Go-Spieler? Wohl kaum, Gelegenheitsspieler triffts eher.
    Die Politiker wollen auch Blitzer abschaffen, dafür aber das hier einführen:

    Das is noch viel böser 🙁
    Naja, vielleicht klappt es ja beim nächsten mal 😀

    @Saki
    Viel Pech hatte ich nicht, nur einmal großes Pech xD
    An ein Burst Angel Cosplay kann ich mich jetzt nicht erinnern ;(
    Mit dem Wetter hatten wa ja richtig Glück! Aus diesem grund habe ich ja das Auto genommen, sonst hätte der Rückweg ja Stunden gedauert.
    Als Orga müssteste aber wissen, das da mehr zu gehört als einen Hobbyspieler wie mich einzuladen. Mehrere Spielbretter für die Besucher, Flyer und mindestens zwei, die Go spielen können.
    Sonst spricht da nicht viel gegen, ausser ich hab genau da keinen Führerschein oder schon was vor.

    @Kasumi
    Muss ich das verstehen?

    @Micro
    Ja, der Tag war echt ganz nett, der Cosplay Artikel ist ja jetzt fertig.

    @Alex
    Ja, auch wenn weniger los war als erwartet, habe eben was von 700k-800k Besuchern gelesen. Erwartet wurden ja 1.5M. Klar kann ich dir da was zeigen, mal schauen ob sich eine Gelegenheit dazu bietet. Wann bist du denn auf der Connichi?
    Ich weiß leider, dass ich zu schnell gefahren bin. Wandert der erste Blick nach einem Foto ja direkt auf die Geschwindigkeitsanzeige.

  6. Schöner Bericht, wer hatte dich denn beim Go abgeknipst? ^^ Hab von vielen gehört das es sehr schön war aber sie stimmten zu, es war teilweise ABSURD Teuer, zumindest essen und Figuren etc. Aber immerhin war schönes Wetter wie es aussieht.

  7. @Vigi
    Bin nur am Samstag auf der Connichi. Überlege aber, ob ich auch Sonntags nochmal hinschaue, je nachdem, wie das Programm ist.

    Mal schauen was aus dem Blitzer wird. Wenn du Glück hattest, war gerade der Film voll, oder man kann dich nicht genau erkennen. Sofern Sie dir nicht gleich ein Foto mitschicken, hilft auch erstmal ein einfacher “Widerspruch”. Dann sind die Ordnungshüter nämlich in der Beweislast und müssen dich anhand eindeutiger Merkmale identifizieren.
    Widerspruch ist ‘ne feine Sache und hilft bei vielen Bescheiden, ob es nun Bußgeld- oder Mahnbescheid ist^^.

  8. @Kame
    Einer von den Go-Club Spielern hat uns fotografiert. Essen sollte man auf jeden Fall selber mitbringen, die Preise sind unverschämt.

    @Alex
    Ich bin alle drei Tage da, da sieht man sich dann bestimmt. Beim Blitzer, naja, abwarten und Tee trinken.

  9. Hallo, sehr schön geschriebener Bericht. Ich bin aus Berlin rübergefahren und mache das ab jetzt jedes Jahr.Bin aber dieses mal schon um kurz nach 22.00 Uhr zum Auto losgestiefelt,weil ich von letzten Jahr noch , und so wie du schreibst die gleichen katastrophalen erfahrungen gemacht habe, wenn alles plötzlich nach dem Feuerwerk losläuft .. ^^ Sehr schade das ich das verpasst habe, werd mich gleich mal bei YouTube umsehen ob da einer das Feuerwerk in vernünftiger quali mitgeschnitten hat.PS, wenn es der Blitzer war auf der A46 noch Richtung Wuppertal, der steht da doch immer festinstalliert.. Tut mir sehr leid

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.