Blue Exorcist Vol. 1

blue exorcist anime review

Finally i got it 😉 Endlich!

Anime auf BD und dann noch mit deutscher Synchronisation, den muss ich haben. Das habe ich mir gedacht, als ich mir Blue Exorcist gekauft habe. Als das Paket dann endlich angekommen ist, war die Freude groß, ebenso wie die Erwartungen, die ich hatte. Ich mach das Paket auf und sehe…

Blue Exorcist

…das echt hübsch gestaltete Cover. Ohne lästigen FSK Sticker, der war nur auf der Folie. Doch nun ging es daran, an die BD zu gelangen. Das erwies sich als schwieriger als erwartet. So war das Digipack recht eng in der schmalen, kleinen Hülle. Ich muss schon sagen, dass einer der Pluspunkte von Kaze ja immer die Aufmachung war, doch hier wurde dabei versagt. Vor allem ist es schwer, das Digipack wieder in die Box zu bekommen, da hinten eine Faltstelle stört. Die Box jetzt erst ma auf gemacht und man sieht…

Blue Exorcist

ein paar Extras. Insgesamt 5 Taro- und 2 Postkarten. Vermutlich war deshalb auch das Digipack so straff im Schuber. Egal, die Extras haben mich erst mal wieder milde gestimmt ;D

Blue Exorcist

Blue Exorcist

So sehen die Rückseiten vom Schuber(oben) und dem Digipack(unten) aus. Doch nun zur Story:

Also nach dem ich die sieben Folgen der BD gesehen hatte, dachte ich, ich habe ein gutes Naruto gesehen. Ich spoiler ja ungerne bei so was, aber das muss mal gesagt werden. Beide Protagonisten sind etwas „besonderes“ und deren Umfeld weiß mehr über sie, als sie am Anfang selber. Beide sind schlecht in der Schule und finden da natürlich sofort ihren Feind mit dem sie immer zoffen müssen. Beide haben sie ne große Klappe aber erst mal nicht viel dahinter. Sie lieben es sich in Schlamassel zu bringen und sie haben beide keine Eltern mehr. Immer wieder fallen Parallelen auf.

Doch Blue Exorcist macht es besser!

Hier gibt es doch kleine Unterschiede, die viel ausmachen können. Rin Okumura, der Protagonist hat zum einen einen Bruder und zum anderen echt gute Comedy Elemente. Doch wer sich ein wenig spoilern lassen möchte, hier der Klappentext:

Ein echter Teufelskerl!

Gut erzogen ist was anderes. Rin geht nicht mehr zur Schule, prügelt sich und Arbeiten liegt ihm irgendwie auch nicht. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Yukio, der das genaue Gegenteil von Rin zu sein scheint, lebt er bei seinem Ziehvater. Pater Fujimoto liebt trotz allem beide Brüder, denn er bewahrt ein großes Geheimnis: Sie sind die Söhne Satans! Eines Tages, als auch Rin der Wahrheit ins Auge blicken muss, öffnet sich das Tor zur Welt der Dämonen. Satan will seinen Sohn mit sich nehmen, doch Pater Fujimoto opfert sich für ihn. Für Rin steht fest: Niemand soll mehr sterben, weil er sich nicht verteidigen kann! Doch wie verteidigt man sich am besten gegen den Teufel? Na klar, man wird Exorzist!

Zur Synchro:

Sehr gelungen, endlich hat Kaze was gelernt. Damit meine ich nicht, dass man Animes auch auf Blu-Ray pressen kann, sondern in sachen Syncronisation. Die Übersetzung stimmt weitgehns weitgehendst  mit dem Original überein und auch die Sprecher leisten ganze Arbeit. Rieke Werner als Shiemi und Tobias Diakow als Yukio machen ihren Job gut.

Zum Bild:

Wie schön kann doch HD sein. 1080p sind schon was feines, auch wenn ich die Bildquailtät bei Eden of the East besser fand. Wie dem auch sei, dass Bild ist nicht mit dem einer DVD vergleichbar. Wie sehr wünsche ich mir, das Kaze jetzt alle Serien auf DVD wie auch BD raus bringt, ich hoffe die Verkaufszahlen sind entsprechend.

Zum Ton:

Ähm, was ist denn hier los. Warum um alles in der Welt bekommt ein solch gut Synchronisierter Anime nur einen Dolby Digital 320 kbps 2.0 Sound? Ich meine, der Ton war jetzt nicht schlecht, 5.1 hätte ich aber besser gefunden, naja, man kann wohl nicht alles haben. Schönes Bild und entsprechenden HD Ton, schade.

Fazit:

Da sich Kaze ja endlich an eine BD getraut hat und diese auch überzeugen konnte was Story und Bildqualität angeht kann ich jedem Shounen Fan diesen Anime nur empfehlen. Wenn möglich natürlich auf BD. Der Preis von 35€ für 7 Folgen ist für Kaze Verhältnisse echt günstig, wenn man dafür auch Abstriche in der Qualität des Schubers in Kauf nehmen muss.

3 Kommentare

  1. Blue Ray Anime, zum Glück hast du den Preis verschwiegen, bei deren Preisvorstellungen kriege ich immer Durchblutungsbeschwerden. Warum stören sich nur soviele am FSK Logo? Die alten sahen viel unpassender aus, die neuen geben den DVD/BR so etwas einheitliches… naja egal, vielleicht nur mein Spleen. Ich fand den Bericht ok, nur hätte ich persönlich gerne gewusst wer Rieke Werner und Tobias Diakow sind, bzw. ob man die im Synchro bereich kennen müsste. ^^

    Weiß man schon wieviele Folgen der Anime hat? Wieder so al’a 200 oder nur 20?

  2. @Hammunaptra
    Das ist gurt, lohnt sich wirklich 😀

    @Kame
    Es gibt 25 Folgen als Anime und wird 7 Manga Bände geben.
    Ich selber mag das FSK Logo einfach nicht, es zerstört das einheitliche Cover, wie ich finde.
    DIe BD kostet 35€ die DVD Ausgabe 40€ o,O ->Erschreckend aber wahr!
    Rieke Werner sollte man kennen aus:
    -Highschool of the Dead als Rei Miyamoto
    -Dance in the Vampire Bund als Mina Tepes
    -Summer Wars als Yuhei Jinnouchi
    -Bleach als Yachiru Kusajishi und Mahana Natsui
    -Darker than BLACK als Yin
    -Witchblade als Maria
    -Fullmetal Alchemist als Selim Bradley
    -Scrapped Princess als Celia Mauser
    Also gehört hat man die Stimme sicher schon.
    Tobias Diakow kennt man aus:
    -D.Gray Man – Anime Serie . als Tyki Mikk
    -Lebanon als Yigal
    -Summer Wars als Kenji Koiso
    Er ist eher unbekannt, macht seinen Job aber echt gut 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.