Vigi wird Cosplayer Teil 2!

Vigi wird Cosplayer

Gestern ging es in die zweite Runde!

Beim ersten Treffen unseres Cosplay-Clans sind wir nur dazu gekommen, unsere Materialien zu kaufen. Haben wir da alles Mögliche an Geschäften abgeklappert um den ganzen Klimbim zu bekommen, den wir suchten. Gestern fing es dann aber richtig an. Naja, noch nicht wirklich, da das Worblas Finest Art noch nicht geliefert wurde, welches Grundlage für viele selbstbau Kleinteile ist. So blieb uns nichts anderes übrig als mit meinem Cos anzufangen. Gesagt getan, haben wir direkt losgelegt!

Eressea-Sama, eine exzellente und langjährige Cosplayerin welche letztes Jahr sogar den EMA-Cosplay Wettbewerb gewann stand mir dabei zur Seite und hat sich um die Näharbeiten gekümmert, da das bei mir vermutlich voll in die Hose gegangen wäre, doch für sie schon Routine ist.

Tsubasa Chronicle Cosplay nähen

Während sie also mit Kuroganes Brustpanzer beschäftigt war, haben mein Kollege und ich uns an das Schwert für Kurogane gewagt. Als Material kam eine PVC-Platte zum Einsatz.

Darauf wurde dann der Grundriss des Schwertes gezeichnet und mit einer Sticksäge ausgeschnitten. Im Anschluss musste eine Linie gezogen werden, um die Größe des Schliffs festzulegen. Genau das habe ich hier gerade gemacht:

White Sky Dragon Sword Kurogane

Danach ging es mit dem Hobel weiter, um die Seiten zu schärfen. Das ist nicht so leicht, wie man sich das ggf. vorstellt. Man braucht den richtigen Winkel und es darf weder zu viel noch zu wenig geschliffen werden und vor allem, es muss auf beiden Seiten exakt identisch sein. Danach ging es mit dem Übergang von Klinge und Griff, kp wie man das nennt, weiter. Auch dieses Stück wurde auf die  PVC-Platte aufgezeichnet und ebenfalls mit der Stichsäge ausgeschnitten. Im Anschluss noch ein wenig feilen und dann über die Klinge gezogen und das Schwert sah schon aus wie ein Schwert auszusehen hat.

IMGP5041

Natürlich fehlen noch die ganzen Lackierarbeiten und die Details, doch die kommen dann später und werden aus dem Worblas Finest Art gebastelt. Nun könnte man meinen, dass das meiste schon geschafft ist, dem ist aber definitiv nicht so. Es sind damit ca. 25% geschafft und sicher nicht mehr. Dennoch kann sich das Gesamtergebnis schon jetzt sehen lassen:

Cosplay Kurogane

Was noch fehlt:

Halskrause, Schulterteil, Umhang, Scheide, Details der Schuhe, des Umhangs, des Schwertes und die Arm-und Fußbänder. Für den  Kopf brauche ich auch noch die Maske und eine Perücke. Ihr seht, es ist doch mehr als man anfangs dachte. Dennoch denke ich, dass das Cos bis zum Japantag am 25. Mai fertig wird.

Hier noch zwei meiner Vorlagen für das Cosplay:

kurogane

Tsubasa_Kurogane

8 Kommentare

  1. Boah, Kurogane ist echt ein sehr geiler Charakter, bester aus Tsubasa Chronicle!
    Wie er sich immer mit Mokona bekriegt, zum weg-rofln 😀
    Das Cos ist echt nicht einfach zu machen, da hast du dir ja was vorgenommen.

  2. @Diamond
    Finde ich auch 😀

    @Micro
    Das will ich hoffen, ich halte euch auf dem laufenden!

    @Fairy
    Das Cos mag nicht ganz einfach sein, doch die von den anderen sind sicher nicht einfacher. Schon Fay oder Shalaon sein Stab wird eine Wucht o.O

    @Zelda
    Naja, er ist wohl der coolste, das stimmt wohl. Egal wie schwer es auch ist, ich habe zum Glück gute Cosplayer an meiner Seite, die da mit Ideen glänzen können 😀

  3. Kleinere Teile, die nicht unbedingt besonders dick sein müssen, könnt ihr aus einem Stück von zwei Schichten Wonderflex ausschneiden. Dafür erwärmt ihr das Wonderflex und legt es übereinander. Drückt alles gut platt, damit ihr keine Luftlöcher drin habt und schneidet dann eure Form aus. Am besten, solange es noch warm ist. Allerdings müsst ihr beim Erwärmen gut aufpassen, dass nicht alles in sich zusammen sackt. Immerhin ist durch das fehlende Moosgummi in der Mitte keinerlei Stabilität mehr drin. Dafür kriegt ihr aber so krumme Formen wie in dem mittigen Bild hin. Allerding seht ihr, dass durch das Verformen und Zuschneiden wieder unschöne Übergänge zu finden sind. Dafür habe ich streifenweise noch eine weitere Schicht Wonderflex auf den „Krallen“ aufgetragen, was auch einen sehr schönen Rüstungs-Look ergibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.