Vigi auf der AnimagiC 2013

tsubasa_reservoir_chronicles___cosplay_by_eressea_sama-d6fvey4b

Der Erlebnisbericht!

Und schon ist es wieder vorbei, das lang ersehnte AnimagiC Wochenende….

Vorbereitung:

Tagelange Vervollständigung meines Kurogane Cosplays und das füllen der Tasche mit Süßigkeiten und Getränken.

Freitag:

Nach einer kleinen Verspätung ging es für mich und meine Schwester um ca. 7:45 los Richtung Köln. Erste Anlaufstelle war unsere gebuchte JHB. Auch mit einer gefühlten Durchschnittsgeschwindigkeit von 200km/h kamen wir etwas zu spät an. Sakura und Shaolan haben schon gewartet. Endlich angekommen wurde schnell eingecheckt und das Zimmer in beschlag genommen. Nachdem die Betten verteilt waren mussten meine Schwester und ich noch unsere Cosplays anziehen. Gesagt getan ging das recht fix, sodass wir dann zur AnimagiC aufgebrochen sind. Als wir endlich nach einer gefühlten Ewigkeit drinne waren wurde erst mal was gefuttert. Danach ging es weiter zum Kiseki Musical:

IMGP7206

Aufgeführt wurde Tsubasa Chronicle in einer sehr humorvollen Version. Ein Crossover von div. Animes und Disney Filmen. Leider war der Ton recht übersteuert um nicht zu sagen, einfach zu laut. Aber auch das konnte man ertragen. Im Anschluss ging es zum Rhein, dort angekommen wurde erst mal die Kamera ausgepackt. Es war Fotoshooting time! Hat das ein Spaß gemacht. Leider kann ich nicht so viele Bilder zeigen wie gewollt und die, die ich zeige sind auf ca. 100kb runterkomprimiert o.O

IMGP7309

Ein sehr lustiges Foto, falls man die Serie kennt. Doch auch der Spaß hatte irgendwann ein Ende und es ging wieder Richtung Beethoven Halle. Dort angekommen ging es direkt zum Karaoke.

IMGP7516

Nach einer Zeit ging es für Shaolan und mich dann gegenüber in den Gamer-Bereich.  Dort wurden die neuesten Games angezockt und Reflexe geschult 😛 Doch da auch so was nach einer Zeit langweilig wird sind wir spät am Abend zurück zum Karaoke gegangen. Als dieser dann so langsam zu machen wollte ging es für uns auch wieder zurück nach Köln. So erschöpft wie wir waren auch direkt ins Bett.

Samstag:

Früh aufstehen war angesagt. Nachdem sich jeder aufgerafft hatte gings zum Frühstück und dann auch weiter zur Ani. Dort angekommen haben wir uns erst mal eine andere, aber sehr gelungene Version von Tsubasa Chronicle angeschaut.

IMGP7533
Wir als Tsubasa Gruppe durften sogar auf die Bühne * freu ^_^ *
Danach ein wenig posen, selbst die Animania Reporterin wollte unbedingt ein Foto von uns. Hat sogar gewartet bis wir unsere Waffen aus abgeholt hatten. Danach ging es auseinander, ich ging zum Go, Sakura und Shaolan gingen zu einem Bühnenauftritt und unsere Fay hat das Außengelände unsicher gemacht. Als wir dann hinterher wieder alle wieder zusammen waren ging es in die Innenstadt. Dort hat uns der Hunger nach Pizza Hut gelockt. Danach ging es gut gelaunt und schwitzend zurück aufs Ani Gelände. Dort wurde dann noch ein wenig Go gespielt. Doch die Lust bei den Temperaturen von knapp 40°C noch was zu machen sank in der Gruppe und so kam es, dass wir schon gegen 18Uhr den Rückweg antraten. In Köln angekommen ging es noch kurz zum Rhein, Mücken, beobachten und im Anschluss was vernünftiges essen. Gut gesättigt ging es dann wieder recht spät ins Bett.

Sonntag:

Wieder hieß es früh aufstehen, heute mussten wir ja auch bis 10Uhr ausgecheckt haben. Das haben wir auch knapp geschafft. Kaum zu glauben, der letzte Tag war schon angebrochen und so ging es für mich schon ein wenig traurig wieder nach Bonn. Dort trafen wir auch wieder Saleia und Ila. Zusammen ging es dann erst mal wieder rein, Shaolan wollte doch seine Revanche beim Go haben. Die sollte er bekommen. Bei der Gelegenheit habe ich den beiden auch direkt mal die Regeln erklärt, habe ich ja zwei Naturtalente gefunden und freue ich mich immer, wenn ich welche dazu bewegen kann, Go zu spielen 😉

Genau an dem Punkt frage ich mich, wo die Zeit geblieben ist. Denn nach dem Go und einem kurzen Abstecher zum Rhein ging es für mich und meine Schwester wieder zurück nach Hause. Ich bin echt verwirrt, wie die Zeit am Sonntag vergangen ist, haben wir ja sonst fast nichts gemacht. Wie dem auch sei, Um kurz vor 6 gings dann schon wieder zurück nach Hause. Alles verdauen und revue passieren lassen 😀
Freue mich jetzt schon auf die Ani2014, aber auch auf die Gamescom und die Connichi, die ja bald stattfinden.

P.S. Das tolle Eröffnungsbild kommt von Eressea-Sama, unserer Sakura ^_^

5 Kommentare

  1. Gibts das Animania Foto falls es ins Magazin kommt? ^^ Ein schöner Bericht, die “Vorbereitung” klang sehr lustig, was gabs denn da so im games bereich? I-was Anime/Mangabezogenes? O.O

    Auch das “Fun-Foto” wirkt echt klasse, guter Bericht

  2. Wow, der Hintergrund ist sehr schön und natürlich das Cosplay einfach nur hammer *-*
    Ich muss ehrlich sagen: Ich habe ebenfalls ein Foto von euch gemacht, danke noch mal, dass ihr es mir erlaubt habt, es war mir eine Ehre, solch guten Card Captor Sakura-Cosplayer fotografieren zu dürfen n///n
    Die AnimagiC ansich war ebenfalls einfach nur der hammer xD Das war das zweite Mal und es wird definitiv noch ein drittes und viertes Mal geben und was weiß ich, wie oft ich da noch hingehen werde 😀 Auf jeden Fall jedes Jahr erstmal ;3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.