Connichi 2013

Connichi 2013 Kassel Anime Manga Convention Con

Der Erlebnisbericht, der lange auf sich warten ließ…

Unglaublich, zwölf Tage ist es nun her, dass ich zur Connichi gefahren bin und ich bin froh, mir das angetan zu haben. Freitag, am 13 ging es also los Richtung Kassel. Fahren brauchte ich nicht, war doch unser Shaolan so sozial und hat mich morgens auf seinem Weg aufgegabelt. Zusammen schossen wir dann über die Autobahn erst mal direkt zum Hotel für den Check-In. Dort angekommen traf kurz nach uns auch Eressea-Sama ein, welche als Sakura gehen sollte. Zuerst mussten wir nun in unsere Cosplays schlüpfen und uns danach auf den Weg zur Beethoven Halle machen. Dort angefangen durften wir erst mal etwas warten bis wir durch den Eingang, zur Wettbewerbsanmeldung und den Waffencheck kamen.

 

Da ich als einziger bereits auf der Connichi war, habe ich den Rest einfach mal ein wenig rumgeführt. Kurze Zeit später trafen wir auch unseren Fye, welcher ja auch zu unserer Cosplaygruppe gehört. Damit fehlte nur noch Saleia, welche als unsere zweite Prinzessin Sakura gehen musste. Zu aller erst mal waren alle begeistert, wie viel höher d Cosplayeranteil ist als auf der AnimagiC und wie toll einfach mal das Außengelände ist. Doch langsam wurde die Zeit knapp, mussten wir für den Cosplay-Wettbewerb ja schon eine Stunde vor Auftritt anwesend sein. Kurz vor knapp traf sie dann grade noch pünktlich ein und schnell ging es zum Treffpunkt.

Dort angekommen durften wir uns erst mal anhören, wofür es alles Punktabzüge bei der Bewertung gibt, Schimpfwörter, Zeitüberschreitung oder Sachen ins Publikum schmeißen war absolut Tabu! Egal, da wir das wussten konnten wir uns darauf einstellen. Nach der Belehrung ging es auf einen extra für uns abgesperrten Bereich im Publikum, damit auch die Cosplayer etwas sehen konnten, die grade nicht dran waren.

Nach ca. 2½ Stunden kamen wir dann grad:

Was ein schock, als man uns fragte ob wir überhaupt eine CD abgegeben hätten! Immerhin war auf der CD der Prolog auf gesprochen und die passende Musikuntermalung für die einzelnen Scenen. Kurz darauf wurde uns aber gesagt, dass die CD gefunden wurde und nun eingelegt wird, da viel uns erst mal ein Stein vom Herzen. Nach dem Auftritt ging es auch schon fast wieder Richtung Hotel, mit einem kleinen Zwischenstopp bei Burger King 😉

Und plötzlich war es schon Samstag. Nach einem guten Frühstück ging es dann schnell ans Umziehen. Danach düsten wir wieder zur Con, erster Anlaufpunkt war der große Saal, wo es noch ein extra Nintendo Cosplay-Wettbewerb gab. Im Anschluss daran kam die Siegerehrung und wir tippten, welchen Platz wir belegen würden, als Optimist sagte ich Zweiter, wobei der Rest sich sicher war, nicht unter die Top 3 zu kommen.
Es kam wie es kommen musste, wir wurden ZWEITER! und konnten es erst nicht begreifen!

1276674_580696025322184_91643808_oNeben der Medaille gab ein eine kleine Tüte die das Connichi T-Shirt, ein Wochenendticket für 2013 und einen Nintendo Block enthielt.
Überglücklich und nach vielen Fotos ging verließen wir dann den Saal. Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Interessen. Wir teilten uns auf, ein Teil ging zum Nintendo Stand, ein anderer Essen und ich konnte mich nicht so recht entscheiden. Doch traf ich kurz darauf Ran Mori mit ihrer Freundin Bella, somit habe ich mich spontan den beiden angeschlossen und unser erstes Anlaufziel war der Händlerraum.

Danach ging es zum Rosensaal, wo wir Alex-roston auf dem Weg trafen. Wo fragt ihr euch? Beim Go Raum natürlich 😉
Weiter gings in Richtung des neusten Conan Films, den wir uns anschauen wollten. Fail, irgendwer hat wohl die Festplatte gecrachst und somit wurden dort keine Filme gezeigt 🙁
Danach trennten wir uns ich und habe mich mit meiner Cosplaygruppe auf dem Weg zur Kirche gemacht um ein paar epische Fotos zu machen.

533249_604470359595314_1957885855_n(1)

Danach ging es erst mal wieder auf die Wiese, zumindest für diejenigen, die nicht Chinesisch essen gehen wollten, so wie ich ^^

Dort angekommen haben wir erst mal ein wenig gechillt und uns überlegt, wie man den zweiten Platz am besten feiern könnte. Da traf ich wieder Ran-Mori und wir haben dann zu dritt den zweiten Händlerraum unsicher gemacht und sind danach auch wieder im großen Händlerraum gelandet. Als wir später wieder alle beisammen hatten ging es erst mal im Hotel nebenan was essen, zumindest für die, die noch Hunger hatten (ich z.B). Da es schon abends war haben wir uns nachher gemeinsam zum Festsaal begeben, wo der AMV-Contest stattfinden sollte. Nach einer leichten Verspätung tat er das auch. Es gab einige echt gute, leider aber auch recht schwache AMVs. Nicht ganz verstehen konnte ich das Ergebnis des Cosplay-Video-Wettbewerbs. Es wurden von fünf nur zwei gezeigt und davon hat aus meiner Ansicht das definitiv falsche gewonnen. Danach war es schon spät und es ging zurück ins Hotel.

Der Sonntag war für mich schon etwas Besonderes, ich wollte nämlich “normal” auf die Con, ohne Cosplay. Gesagt getan, Shaolan ging wieder als Shaolan und Eressea-Sama diesmal als Sarah aus “Die Reise ins Labyrinth”. Vorteil für mich war, dass ich nun auch meine Kamera dabei hatte um selber Fotos machen zu können.

Die Besten zeige ich schon mal vorweg:

1278063_335344256612197_1288602522_o

1265783_335344326612190_2010923317_o

798322_335344346612188_284270957_o

Als wir nun also angekommen waren und wussten, dass es der letzte Tag war wollten wir noch viel sehen. Erster Anlaufpunkt war der Gaming Bereich. Doch da leider alles besetzt war zogen wir schon bald weiter. Auf unseren Streichzügen fanden wir dann Saleia und Ran-Mori wieder. Gemeinsam ging es dann erst mal wieder nach draußen an die frische Luft um ein paar schöne Fotos zu machen. Dort kam dann auch endlich Eressea-Sama mit ihrer Freundin an. Ihr Cos als Sarah (nicht Sissi! ^^) zog sämtliche Aufmerksamkeit auf sich, sodass es kaum noch vorwärts ging. Kurz darauf musste ich auch wieder los, mir ein Autogramm sichern ^^

Als ich wieder da war bildeten sich wieder Gruppen. Die, die es nach innen zog und die, die weiter draußen Fotografiert werden wollten. Mich zogs eher wieder ins Gebäude, war es ja nicht wirklich warm sondern eher feucht draußen. Dort habe ich wieder gefälscht und z.B. den Film “Die letzten Glühwürmchen” für 20€ statt 23€ bekommen xDDD
Das verhandeln um die P.O.P Figur von Enel hat leider nicht so gut geklappt wie erhofft, wayne. Diese gelangt später durch einen doofen Zufall eh in meinen Besitz xD

Mittags ging es dann wieder ins Hotel nebenan um was zu essen. Im Anschluss noch ein wenig das Gebäude unsicher machen, und danach in den Händlerraum, wo unserem guten Shaolan ein kleines Missgeschick passiert ist 😉 Egal, dann ging es noch auf die Wiese, haben wir uns gegen das große Finale im Saal entschieden. So wurde dann in gemütlicher Runde ein, ich nenne es mal, Picknick und ein Gruppenbild gemacht. Nach und nach fuhren die Leute dann heim und auch ich habe mich dann mit Shaolan auf den Weg gemacht.

Somit endete eine weitere wunderschöne Connichi und was blieb war die Gewissheit, das ich auch 2014 wieder dabei sein werde! ^_^

5 Kommentare

  1. Toller Bericht!
    Ich habe es bis heute nicht geschafft, mal auf die Connichi zu gehen. XD Dafür war ich auf der Japan Weekend in Madrid. ^^ Cons sind einfach jedes Mal ein richtig tolles Erlebnis. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.