Zuletzt gesehen: Der Mohnblumenberg

KokurikoZakaKara Der Mohnblumenberg Review
 Ein weiterer Hit von Ghibli?!
Am Mittwoch ist endlich bei mir der Anime Film “Der Mohnblumenberg” aus der
Studio Ghibli Blu-ray Collection angekommen.
Sogar für unschlagbare 14,99€, was echt ein super Preis für eine Ghibli Neuerscheinung ist!
Bevor mich nachher jeder fragt wo ich ihn bestellt habe, verlinke ich den hier mal 😉
http://www.alphamovies.de/Neuerscheinungen/Der-Mohnblumenberg-4813.html
Für alle die nicht wissen worum es in diesem Anime geht, hier ist die offizielle Beschreibung
von Universum Anime:
Als eines Tages in der Schülerzeitung ein Artikel über Umis allmorgendliches Ritual erscheint, sucht sie die Redaktion der Zeitung auf und lernt den Herausgeber Shun kennen, der sie auf Anhieb fasziniert. Die beiden vaterlosen Jugendlichen freunden sich an und verbringen viel Zeit miteinander. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen setzen sie sich für den Erhalt eines baufälligen Clubhauses ein, denn das alte Holzhaus soll abgerissen werden, weil der Standort für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Tokio gebraucht wird. Umi imponiert das Engagement der Jungs und so organisiert sie die Mädchen der Schule, um das Clubhaus zu renovieren und den Abriss zu verhindern. Während die Mädchen den Jungs zeigen, dass Protest nicht nur Reden, sondern auch Taten beinhalten, verlieben sich Umi und Shun ineinander. Doch bald müssen sie feststellen, dass es Geheimnisse über Shuns Herkunft gibt, die ihre Beziehung gefährden könnten. Nun müssen Shun und Umi eine lang zurückliegende Liebesgeschichte ihrer Eltern aufklären, und gleichzeitig muss der Besitzer des Clubhauses überzeugt werden, dass es Wertvolleres gibt, als lukrativen Baugrund …
 
 
Bevor ich zu näheren Details komme, habe ich erstmal ein paar Bilder für euch von der Blu-ray gemacht.
Wie auch die anderen Blu-ray’s aus der Studio Ghibli Collection kommt dieser Anime im super verarbeiteten Digipak nachhause. Der hässliche FSK Flatschen lässt sich sehr leicht und ohne Reste entfernen, wenn man ihn vorher etwas mit dem Föhn an wärmt 😉

Rückseite des Covers mit technischen Daten:
Laufzeit: ca. 91 Min
Bild: 1,85:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch und Japanisch – DTS-HD 5.0
Untertitel: Deutsch
Extras: Musikvideo “Sayonara no Natsu”, Yokohama “gestern und heute”, Interview mit Regisseur Gorō Miyazaki, Pressekonferenz und Titelsong-Ankündigung, Storyboards zum kompletten Film, Deutscher Kinotrailer, Japanische Original-Trailer & TV-Spots, Studio Ghibli Trailershow

Auf dem inneren Cover finden wir noch eine Übersicht der einzelnen Kapitel.

….und auf der anderen Seite noch einmal das Cover ohne FSK Symbol

Hier nochmals im aufgeklappten Zustand, die Blu-ray ist wie das Cover bedruckt und der Anime hat ist freigegeben mit FSK 0.

Als kleines Extra liegen noch drei Postkarten dabei, einmal vom aktuellen und zwei von den vorigen erschienen Ghibli Animes.
Dieser Ghibli ist NICHT von Hayao Miyazaki, sondern von seinem Sohn Goro Miyazaki.
Bisher ist von ihm noch der Ghibli Anime “Die Chroniken von Erdsee” erschienen, der mich nicht wirklich unterhalten hat, wenn man es mit anderen Ghiblis vergleicht. Daher war ich vorerst etwas skeptisch was diesen Anime angeht.
Die Liebesgeschichte wird ganz schön erzählt und auch die Musik ist toll. Es wird auch für einen Anime relativ viel gesungen xD Das Bild ist wie gewohnt 1a und auch die Animationen sind liebevoll gestaltet. Aber so richtig überzeugen konnte der Anime mich nicht. Er hat mir aber tausendmal besser wie der andere von Goro Miyazaki gefallen. An seinen Vater wird er wohl nicht so leicht rankommen. Trotz allem kann man sich den Anime mal ansehen, aber geht nicht mit zu viel Erwartungen daran 😉

8 Kommentare

  1. Ich bin extra nicht ins Detail gegangen, da ich hier niemanden Spoiler wollte und das auch jetzt nicht möchte.
    Mir war die Story etwas zu vorhersehbar und was wahrscheinlich auch der Fall ist, hat mir der Fantasy Anteil gefehlt, den ich bei dem Ghiblis so liebe 😉

  2. Hm, wobei ICH persönlich eher die Ghibli Filme mag die eben ohne Fantasy auskommen. Meine beiden liebsten sind “Die letzten Glühwürmchen” (natürlich) und “Tränen der Erinnerung” aber vielleicht kennt man einfach schon zuviele Plotts ^^

  3. Das letzte Glühwürmchen fand ich auch klasse! Aber ich finde den kann man auch schlecht mit “Der Mohnblumenberg” vergleichen xD
    “Tränen der Erinnerung” sagt mir leider gerade gar nichts.
    Ich hab dich mal in meinem Blogroll hinzugefügt 😉

  4. Mir geht es wie Kame: die nichtfantastischen Ghiblis sagen mir mehr zu, habe sogar mit “Only Yesterday” denselben Favoriten. Und auch mir hat der Mohnblumenberg nicht gefallen, aber ich kann das sogar begründen: zum Einen finde ich, dass der Schüleraufstand gar nicht zur Liebesgeschichte passt und einfach so im Raum steht, war aber auch in der Vorlage so. Und zum Anderen finde ich Goro als Regisseur immer noch nicht überzeugend, ich finde, er arbeitet zu viel mit Totalen und Halbtotalen und vor allem wechselt er zu selten zwischen den Einstellungen. Aber dennoch ist dieser Film eine enorme Verbesserung gegenüber dem unsäglichen Erdsee. Leider immer noch unter dem Niveau, das man sonst von Ghibli kennt.

  5. Ist ja auch alles Geschmackssache, wäre ja auch doof wenn es nicht so wäre. Verbessert hat er sich auf jedenfall, aber ich bezweifle das er je an seinen Vater rankommt und wenn doch hat er noch einen sehr sehr langen Weg vor sich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.