Zuletzt gesehen: Love Live! School Idol Project

Süß, süßer, Love Live!

Der Anime hat zwar schon mittlerweile ein paar Jahre auf dem Buckel, aber gefühlt flacht der Hype bis heute nicht ab. Als wir in Japan vor gut einem Jahr waren, konnte man sich vor Love Live! Merchandise kaum retten, es gab sogar ganze Shops zu dem Anime o.O Da war zumindest mir klar, irgendwann musst du dir diesen Anime mal anschauen! Vor 2 Wochen war es dann bei mir endlich soweit und ich habe mir die komplette erste Staffel, als auch die zweite Staffel sowie den Movie innerhalb von 10 Tagen angesehen. Ob ich nun auch dem Hype verfallen bin, erfahrt ihr jetzt 🙂

Achtung der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Anfangs dreht sich der Anime um die drei Charaktere Honoka, Umi und Kotori die die Otonokizaka Schule besuchen. Diese steht allerdings vor dem aus und soll geschlossen werden, wenn sich für das nächste Jahr nicht genügend Interessenten eintragen. Da es leider von Jahr zu Jahr immer weniger wurden…. Das gefällt den Schülern und unseren drei Hauptcharakteren natürlich überhaupt nicht und sie begeben sich auf die Suche nach einer Lösung. Honoka’s kleine Schwester muss sich nun auch bald für eine neue Schule eintragen und überlegt auf die UTX zu gehen, die zu den beliebtesten Schulen in ihrer Umgebung angehört. Honoka entdeckt daraufhin den Flyer der Schule und erfährt das diese sogenannte “School Idols” hat, daraufhin macht sie einen Abstecher dorthin um sich dies mal aus der Nähe anzusehen. Die School Idols der UTX heißen A-RISE und Honoka ist wie alle anderen total in den Bann derer Musik gezogen. Dabei hat sie plötzlich die Idee selber ein School Idol mit ihren Freundinnen zu werden um so die Otonokizaka versuchen zu retten. Ein School Idol zu sein ist allerdings nicht so einfach wie sie gedacht haben und sie müssen daher immer kleine und neue Hindernisse überwinden. Dabei helfen ihnen auch später die weiteren Mitglieder die sich nach und nach dazu gesellen und auch zu sehr guten Freundinnen werden.

Die erste Staffel erschien bereits 2013 und ist mit 13 Episoden abgeschlossen. Ein Jahr später in 2014 erschien die zweite Staffel die ebenfalls mit 13 Episoden abgeschlossen ist. Daraufhin folgten noch OVA’s, Musikvideos und ein Movie. Mittlerweile wird das Prequel Love Live! Sunshine in Japan ausgestrahlt. In Deutschland kann man sich bisher nur die erste und zweite Staffel bei Crunchyroll mit deutschen Untertiteln ansehen. Bei Kazé soll aber in diesem Jahr der Film zum Prequel auf DVD und Blu-ray auf deutsch erscheinen. Bleibt abzuwarten ob auch die Anfänge von Love Live! auf deutsch synchronisiert erscheinen werden.

Die Charaktere in Love Live! werden sowohl gesprochen als auch gesungen von den jeweiligen Synchronsprecher. Das ist ja auch nicht immer üblich, zumindest in Deutschland und Amerika nicht. Ansonsten habe ich die Stimmen als angenehm empfunden, höchstens ein bis zwei Stimmen waren mir manchmal etwas zu quietschig, aber dafür können die ja auch nichts xD Dafür haben mir die Songs in dem Anime besonders gut gefallen, die Stimmen harmonierten dabei richtig!

Ich hatte zwar schon vor dem Japan Urlaub viel im Internet (besonders Twitter) über Love Live! gesehen, aber mein richtiges Interesse wurde irgendwie erst in Japan geweckt. Wie bereits erwähnt wurde man dort wahrlich überflutet mit Love Live!, es gab keinen anderen Anime der ansatzweise so viel Merchandise hatte in Japan wie Love Live!. Da ich mich immer noch etwas schwer tue mir Anime mit deutschen Untertiteln anzusehen, hat es zwar etwas länger gedauert und ich ärgere mich deswegen auch, aber ich bin echt froh das ich es nun endlich geschafft habe. Ich weiß nicht genau was der Anime genau an sich hat, aber man kann einfach nicht aufhören weiter zu schauen und man hat dabei doch stets ein lächeln im Gesicht. Die Charaktere sind einfach Zucker süß und es sollte auch für jeden ein Charakter dabei sein den er anhimmelt. Da diese doch sehr unterschiedlich in ihrer Art sind. Alleine die Musik gefällt mir schon sehr in diesem Anime und ich werde mir auch mit Sicherheit die CDs dazu irgendwann besorgen. Die Story ist jetzt zwar nicht wirklich tiefgründig, aber dieser Anime beweist das man auch auf andere Art und Weise trotzdem gut unterhalten kann. Wenn dieser Anime nicht nach Deutschland kommt, dann läuft irgendwas verkehrt….Ich denke nicht das man damit einen großen Fehler machen würde!

Ein Kommentar

  1. Ich klugscheiß ganz kurz – Love Live Sunshine ist eigentlich das Sequel zu dieser Serie und spielt fünf Jahre nach dieser Serie. Deshalb labern die auch permanent über µ’s, die Musikvideos gab es zum großen Teil schon vor dem Anime (2010 kam das erste, da sah alles noch echt anders aus). ^^

    Ich erinnere mich noch an die Zeit, an der so gar keiner diese Serie kannte. Die Japaner haben Love Live gefeiert und hier kannte das 2013 wirklich keine Sau (bis auf die, die den Anime gesehen haben). Mit dem Spiel kam dann eine etwas größere Fanbase und es wurde auch bei uns bekannter. Ich besitze ja bekanntlich eine Kotori Armee, wobei ich auch noch nicht alle habe. Aber schön, dass dir Love Live gefallen hat. ^^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.