Zuletzt gesehen: Attack on Titan – Feuerroter Pfeil & Bogen

Attack on Titan - Feuerroter Pfeil & Bogen Review

Die Titanen erobern die große Kinoleinwand!


Am vergangenen Dienstag konnte man im Rahmen der “AnimeNights” die Titanen in über 140 Kinos auf der großen Leinwand in deutscher Synchro betrachten. Diese Chance haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und auch wir waren in unserem örtlichen Kino um dabei zu sein. Worum es in dem Film geht und wie er uns gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Der kleine Eren Jäger und seine Freunde Mikasa Ackermann sowie Armin Arlert leben zusammen mit ihren Familien und anderen überlebenden Menschen in einer kleinen Stadt. Das besondere an dieser Stadt ist, das diese von einer riesigen Mauer umgeben ist, die sie vor angreifenden Titanen beschützen soll. 100 Jahre lebten sie nun schon in Frieden, als plötzlich der ultimative Titan erscheint, der größer als ihre Mauer ist und ein riesiges Loch in die Mauer reißt. Daraufhin greifen die Titanen die Stadt an. Dabei müssen Eren und Mikasa mit ansehen, wie ein Titan die Mutter von Eren beim lebendigen Leibe auffrisst. An diesem Tag beschloss Eren, das wenn er alt genug ist, auch dem Aufklärungstrupp beitreten und Rache an jeden einzelnen Titanen auf der Welt nehmen möchte!

Der Film erschien in Japan bereits im November 2014 und ist ein Recap-Film der die ersten 13 Episoden des gleichnamigen Anime noch einmal neu erzählt. Hierbei sieht man die ein oder andere neue Szene, die es im Anime nicht zu sehen gab. Es fehlt dafür aber auch ein ganzer Arc und zwar der der Trainingseinheit. Auf Blu-ray und DVD wird der Film am 30. März 2018 bei Kazé erscheinen. Der zweite Film der Reihe wird ebenfalls bereits einen Monat später auf Blu-ray und DVD von Kazé veröffentlicht. Ob dieser auch im Kino zu sehen sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Attack on Titan - Feuerroter Pfeil & Bogen Review
Die Synchronisation ist wie schon beim Anime sehr gelungen und auch für dem Recap-Film konnten die gleichen Sprecher erhalten bleiben. So wird Eren Jäger wieder von Max Felder gesprochen, den man unter anderem auch als die deutsche Stimme von Saphir (Sailor Moon Crystal) und Takumi Sakagami (The Anthem of the Heart) kennt. Mikasa hat ihre Stimme wieder von Nicole Hannak geliehen bekommen, die ebenfalls die deutsche Stimme von zum Beispiel Irina Shidou (HighSchool DxD New) und Yayoi Kunizuka (Psycho Pass) ist. Zu guter letzt hätten wir noch Armin Altert der seine Stimme von Christian Zeiger verleiht bekommt, den man auch als Shouyou Hinata (Haikyuu!!) und Nagisa Hazuki (Free!) sehr bekannt sein dürfte. Die Synchronisation bei Attack on Titan ist wirklich auf hohen Niveau und kann sich wirklich sehen lassen. Also an alle die immer ihre Vorurteile gegen deutsche Synchros haben, lasst euch hier gerne vom Gegenteil überzeugen 😉

Attack on Titan - Feuerroter Pfeil & Bogen Review
Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich hierbei um ein Recap-Film der ersten 13 Episoden von Attack on Titan. Das heißt auch für jemanden der noch nie mit Attack on Titan in Berührung kam, kann sich diesen Film ansehen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass man bereits die Charaktere oder anderes kennt. In dem Film werden auch so gut wie halt möglich, einem die Charaktere als auch die Story näher gebracht. Dies war schon mal ein sehr positiver Aspekt. Natürlich konnten sie daher nicht jeden Arc übernehmen, sonst wäre es ja kein Film. Aber eine Szene war für Personen die den Anime nicht gesehen haben, wahrscheinlich nicht ganz schlüssig. Dies war als Eren sich in einen Titan verwandelt hat, er seinen Kameraden in dem Zustand geholfen hat und sie ihn dann trotzdem als er wieder ein Mensch wurde gefangen war und sie ihn töten wollten. Wenn man den Anime gesehen hat, weiß man warum, aber so denkt man wieso passiert jetzt das?! Das war aber auch das einzige was wir zu bemängeln hatten. Ansonsten war es schon echt cool das ganze auf großer Leinwand zu betrachten und die Effekte und die Musik dazu war einfach Gänsehautfeeling! Das einem etwas die Spannung genommen wird, wenn man den Anime bereits kennt ist ja irgendwie normal, aber ich denke wäre es nicht so gewesen, wären wir noch mehr von dem Film begeistert gewesen. Alles in allem war es aber eine gelungene Zusammenfassung und für alle Fans sowie die es noch werden wollen, ein zu empfehlender Film!

Attack on Titan – Feuerroter Pfeil und Bogen – Jetzt vorbestellen!
Attack on Titan – Feuerroter Pfeil und Bogen – Steelcase [Limited Edition] – Jetzt vorbestellen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.