Zuletzt gesehen: Toradora!

toradora anime review animoon

Eine Tsundere wie sie im Buche steht!

Dieses Jahr hat AniMoon uns nach knapp 10 Jahren den Anime Toradora! nach Deutschland geholt! Damit hatte ich schon fast nicht mehr gerechnet. Nun habe ich den Anime bereits zwei mal komplett gesehen und da wird es doch Zeit für eine Review 🙂

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

In Toradora! geht es um Ryuuji der durch das geerbte Aussehen (hauptsächlich sein Blick) seines Vater bei den meisten Klassenkameraden seiner Schule als Schläger gefürchtet wird und daher nicht gerade sehr beliebt ist. Dabei ist Ryuuji ein sehr liebevoller und aufmerksamer Oberschüler, der sich auch sehr um seine fast immer betrunkene Mutter kümmert xD Aber noch mehr gefürchtet als Ryuuji wird die kleine 1,46m große Taiga die in der Schule auch unter dem Namen „Mini Tiger“ bekannt ist. Später stellt sich auch heraus das die beiden direkt nebeneinander wohnen und jeweils in den Freund/in des anderen verliebt sind. So tun die beiden sich zusammen um sich gegenseitig zu helfen dem jeweils anderen seiner Freunde näher zukommen. Dies funktioniert natürlich nicht immer reibungslos und daher sind Spaß und Lachkrämpfe vorprogrammiert!

Der Anime wurde in Japan vom Oktober 2008 bis März 2009 ausgestrahlt. Der Anime umfasst 25 Episoden und ist damit abgeschlossen. In Japan sind desweiteren mehrere Specials sowie eine OVA erschienen. In Deutschland wurde der Anime seit Juni 2017 veröffentlicht und ist diesen Monat mit der 5. und letzten Volume komplett bei AniMoon Publishing in einer Limited Edition erschienen. Der Anime basiert auf der gleichnamigen Novel die von März 2006 bis März 2009 in Japan erschien und mit 10 Bänden abgeschlossen ist. Der Manga wiederum erscheint seit Juli 2007 und ist noch nicht abgeschlossen, dieser ist auch in Deutschland bei EMA erhältlich.

toradora anime review animoon
Die Synchronisation bei diesem Anime ist einfach rundum gelungen, die Sprecherauswahl ist einfach super und jeder hat eine auf den Charakter passende Stimme verliehen bekommen. Die Synchronsprecher sind auch nicht ganz unbekannt, so wird der männliche Hauptcharakter Ryuuji von Ozan Ünal gesprochen. Seine bekannteste Rolle ist wohl Leonard Hofstadter aus The Big Bang Theory! Im Anime Bereich könnte man ihn auch noch als Minoru aus Canaan kennen. Der kleine Mini Tiger Taiga bekommt ihre Stimme von Luisa Wietzorek geliehen, die besonders Overwatch Spieler als Tracer kennen dürften. Ansonsten hat sie bereits unter anderem Sanae aus Love, Chunibyo & Other Delusions!, Tomoyo aus Clannad und Yui aus Angel Beats! ihre Stimme verliehen.

toradora anime review animoon
Bei der Veröffentlichungspolitik hat AniMoon sich wirklich nicht lumpen lassen und präsentiert uns hier wirklich 1a Qualität! Als bei Ninotaku TV bekanntgegeben wurde das AniMoon Toradora bei uns rausbringen wird, war ich schon mega happy, dann das eine Limited Edition erscheint ließ mein Fanherz noch höher schlagen. Über Steelbooks freue ich mich immer sehr, wenn welche erscheinen. Aber AniMoon hat es richtig gemacht und packt dazu ein SteelShell, damit sie auch nicht zerkratzen, das müssten alle so handhaben! Für alle die nicht wissen was dies ist, das ist sozusagen der transparente Plastikschuber der um die einzelnen Volumes nochmal drumgemacht wird. Steelbooks sind leider sonst stark anfällig für Kratzer. Den Mini Plüschtiger fand ich auch richtig super, die kleinen Magneten und Postkarten waren jetzt nicht ganz so meins. Dafür aber die kleinen Aufsteller von Ryuuji und Taiga wieder umso mehr ^^ Die Preise für die einzelnen Volumes mit den vorhandenen Episoden und Ausstattung haben wir als fair bewertet. Rundum eine gelungene Veröffentlichung, danke an dieser Stelle an AniMoon und macht weiter so 😀

toradora animoon deutsch
Also der Anime gehört definitiv zu den Toptiteln in seinem Genre, ich würde sogar soweit gehen und behaupten es ist DER Toptitel in diesem Genre! Kein Anime hat mich so gut unterhalten wie dieser. Toradora sorgt auf jedenfall für Lachkrämpfe und mir ist der kleine Mini Tiger einfach nur sympathisch. Die Charaktere sind auch alle so unterschiedlich, das für jeden ein Charakter dabei sein sollte, der für ihn so sympathisch ist, wie für mich der Mini Tiger Taiga. Gerade diese Vielseitigkeit an Charakteren macht auch den Anime aus, man denkt man weiß wie ein Charakter ist und eigentlich sieht es ganz anders aus. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere und deren Gefühle sind auch irgendwie so nachvollziehbar und das macht es so toll dabei zuzusehen. Auch nachdem zweiten mal ansehen, fand ich ihn mindestens genauso gut wie beim ersten mal. Es fallen einem dann noch kleine Details auf, die einem beim ersten mal völlig entgangen sind. Gerade Animefans die so wie ich gerne romantische Komödien schauen, sollten auf jedenfall sich diesen Anime nicht entgehen lassen, es lohnt sich!

Ein Kommentar

  1. Nach langem hadern hab ich mir auch mal Toradora zugelegt. Die erste Volume mit dem Pappschuber und dem Mini-Tiger, der sich bei mir perfekt in mein Regal als “Wach-Tiger” einfügt, hatte ich schon auf der Connichi bei den freundlichen Mitarbeitern vom Animoon-Stand geholt. Dank der Amazon Rabattaktion konnte ich mir die restlichen Volumes sichern und muss sagen, dass ich die Veröffentlichung rundum gelungen finde. Die Steelboxes mit dem Steelshell sehen nicht nur gut aus, sondern kommen auch richtig hochwertig daher und über die Magneten hab ich mich besonders gefreut. Die kann man nämlich wunderbar an den Kühlschrank pappen. 😉
    Das hab ich so in der Form noch bei keinem anderen Publisher gesehen. Über die Serie hast du ja schon alles gesagt was man dazu sagen kann.

    “Toradora” hat mich sehr gut unterhalten und ich wurde nicht enttäuscht. Auch mit der deutschen Synchro war ich weitestgehend zufrieden. Bis jetzt hat Animoon alles richtig gemacht und ich freue mich schon auf ihre nächsten Veröffentlichungen. “Usagi Drop” hab ich schon vorbestellt. Da bin ich mal sehr gespannt wer neben Willi Röbke noch so alles dabei sein wird im deutschen Sprechercast.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.