Ran & Vigi auf der AnimagiC 2018!

Animagic_2018_erlebnisbericht

Unser Erlebnisbericht zur 20. AnimagiC!

Eine Woche ist die AnimagiC jetzt schon wieder her und es fühlt sich an, als wäre es erst gestern gewesen. Wir haben viel gesehen, viel angestanden und viel geschwitzt xD
So verlief unsere AnimagiC dieses Jahr!

Am Freitag Morgen um 8.00Uhr ging es für uns los. Alles war bereits am Vorabend fertig gepackt wurden das wir auch nichts vergessen. Ganz wichtig waren Manga und Anime, wie auch blanko Shikishi für unsere Autogramme, die wir ergattern wollten. Unglaublich aber wahr, wir schafften es pünktlich los zu kommen und unser erster Stop war in Werne, wo wir unsere Freundin Ruan  abgeholt haben. Von dort aus ging es direkt nach Mannheim. Dort angekommen ging es auf Parkplatzsuche, wobei wir wussten, wo wir am liebsten parken wollten, nämlich direkt bei der Con. Das hat auch zum Glück geklappt und so hieß es dann Bändchen abholen. Nachdem das recht fix erledigt war haben wir uns beim Bring & Buy angestellt, um ein paar Sachen abzugeben. Nach 10 Minuten war das bereits erledigt und wir konnten uns in die Schlange für die Eingänge in den Rosengarten anstellen. Dort standen wir dann in der prallen Sonne bei guten 36 Grad im Schatten für 2,5 Stunden an ehe die AnimagiC glücklicherweise pünktlich um 14 Uhr die Türen öffnete.

animagic_armband_2018

Unsere erste Anlaufstelle war der Stand von Altraverse, wo wir uns für ein Shikishi von Akihito Tsukushi anstellten. Leider hatten wir da kein Glück beim Würfeln, selbst beim zweiten Versuch sollte ich als Schwarzpfeife es nicht schaffen zu gewinnen. Im Anschluss daran ging es an den Stand  von Universum Anime und zwar auch für Made in Abyss, denn es gab die erste Volume bereits zu kaufen und um 16Uhr sollte auch hier eine Signierstunde mit den japanischen Ehrengästen des Anime starten. Dort erwarteten uns Regisseur Masayuki Kojima und Produzenten Shimpei Yamashita wie auch der Artdirector Osamu Masuyama und der Soundtrack Komponist Kevin Penkin. Ran hatte Glück, so konnte sie die erste Volume ergattern und signieren lassen, aber ich habe zumindest ein blanko Shikishi signieren lassen können. Auch am Stand gab es bereits vorab die erste Volume von Violet Evergarden, die wir uns direkt gekauft haben ^__^

made_in_abyss_anime

Danach ging es für uns zum Peppermint Anime Stand, der nicht zu übersehen war. Der Stand war mit am größten, besten organisiert und sicher am teuersten von der Lage für Peppermint. Dort standen wir dann an für die Lose, die man ziehen musste um an der Signierstunde der japanischen Ehrengäste für Sword Art Online teilnehmen zu dürfen. Auch hier hatten wir mal wieder Pech, keiner von uns dreien zog den richtigen Button (los). Ich wollte es zumindest für Ran versuchen, da ich bereits im Vorfeld ein Golden Ticket über Twitch bekommen habe für Sonntags. Dann ging es wieder anstellen, diesmal für das Shiksishi zu Violet Evergarden von Regisseur Taichi Ishidate und der japanischen Synchronsprecherin Yui Ishikawa. Obwohl die Schlange schon recht lang war kamen wir relativ schnell dran, wo wir positiv überrascht von waren.

violet_evergarden

Danach ging es erst mal zum Hotel einchecken. Das mussten wir nämlich vor 18Uhr gemacht haben, da sonst die Reservierung verfallen wäre. Zu unserer Überraschung haben wir sogar 2 Upgrades bekommen, da unsere gebuchte Zimmer Variante nicht mehr frei war. Im Zimmer dann eben Koffer auspacken und ausruhen, hat uns die Hitze und das schlange stehen ganz schön geschafft. Danach ging es dann erst mal zu Mc Donald´s, waren wir ja ziemlich ausgehungert. Da wir schon mal unterwegs waren, sind wir dann auch etwas durch die Stadt gelaufen. Diese ist leider sehr dreckig und wir haben uns wegen der japanischen Ehrengäste schon fremdgeschämt… Zumindest einen Rewe haben wir gefunden wo wir uns mit Getränken und Essen eindecken konnten, danach ging es auch wieder zum Hotel. Von nun an trennten sich unsere Wege, während ich kurz duschen ging um danach zum Peppermint Community Treffen zu gehen machte Ran eine Pause um sich dann später den No Game No Life Zero Film anzusehen. Wo wohl vor Beginn des Films noch eine Begrüßung der japanischen Ehrengäste von No Game No Life Zero erfolgte und worauf die Fans womöglich achten sollten.

no_game_no_life_zero

Um kurz vor 21Uhr stand ich also am Hotel, wo das Treffen stattfinden sollte. Doch wie ich da erfahren musste gab es das Hotel zwei mal in Mannheim, sodass ich dann leider (wie viele andere auch) erst verspätet beim Peppermint Anime Community Treffen ankam. Dort hatte Basti gerade eine Rede gehalten, dass Peppermint nur das geworden ist was es ist, dank der treuen Fans. Ich setzte mich an einen freien Platz neben Jennifer Weiß (Sword Art Online – Sinon) und Katharina von Daake (The Testament of Sister New Devil – Mio Naruse) und kurz darauf wurde auch das Buffet eröffnet. Die beiden Synchronsprecher sind echt sympathisch und ich habe vieles über den Beruf erfahren. Auch gab es viele interessante Gespräche mit den Peppermint Anime Mitarbeitern, gibt es ja doch einige, die man sonst kaum zu Gesicht bekommt. Nach dem Essen hat sich das Team dann nochmal vorgestellt, wer welche Aufgabe hat und seit wann wer dabei ist.

peppermint_community_treffen

Danach wurden die Synchronsprecher und zum Abschluß die Cosplayer vorgestellt, die für Peppermint Anime arbeiten. Für mich war das Dinner eines der absoluten Highlights der AnimagiC, danke dafür liebes Peppermint Anime Team! Nach dem Essen ging es dann wieder zur AnimagiC, wo ich mit Kissenkopf ein wenig an den Retrospielen gezockt habe, bis Ran mit Ruan & Elena aus dem Kino kam. Zusammen ging es dann wieder ins Hotel, schlaf nachholen.

Nach einer Erholsamen Nacht, dank der Klimaanlage, ging es dann mit Ruan, Elena und Kissenkopf zusammen zum Backwerk, frühstücken. Das teure Hotelessen für 21€ p.P wollten wir uns nicht gönnen, sondern lieber in Anime investieren xD Nach dem Essen, also gegen 7:45 Uhr ging es dann wieder zur AnimagiC, anstellen. Da es diesmal noch recht früh und schattig war, konnte man es sogar die guten zwei Stunden aushalten bis dann um 10Uhr wieder die Türen geöffnet wurden. Diesmal war unsere erste Anlaufstelle das Panel von My Hero Academia mit anschließender Signierstunde von Masahiko Minami und Yoshihiko Umakoshi. Wir konnten Fragen stellen und uns die ersten 30 Minuten des neuen Kinofilm ansehen. Während der Fragerunde zeichnete Yoshihiko Umakoshi live ein Bild, was wirklich beeindruckend aussah. Kazé hat auch einen Teil des Panel bei YouTube hochgeladen.

Nach der Fragerunde wurde das Bild sogar verlost, klassisch japanisch mit Stein-Schere-Papier. Gewonnen haben wir leider nicht, dafür gab es im Anschluß schöne Shikishis mit den Signaturen von den beiden Ehrengästen.

my_hero_academia

Nun war es bereits 13Uhr, ging der Programmpunkt ja schon 2 Stunden, haben wir wieder unser Glück beim Peppermint Anime Stand versucht, um ein Los für die Signierstunde zu gewinnen. Doch auch dieses mal haben wir beide wieder nur Nieten gezogen und das obwohl wir dank Wakanim Abo sogar jeder drei mal ziehen durften… Da das aber unser Highlight war, haben wir entschieden uns direkt in die Standby Schlange zu stellen. Hier sollte jeder “Los-Verlierer” nochmal die Chance bekommen ein Autogramm zu ergattern, wenn die Ehrengäste noch etwas Zeit übrig hatten. Also haben wir von 15 Uhr bis ca. 18:20 in der Schlange gestanden, damit Ran aber nicht alleine warten muss, habe ich mit ihr gewartet. Die Wartezeit hat uns noch die liebe Kaguya versüßt, die Ran von Twitter kannte und nun endlich mal in RL treffen konnte. Gerade mal eine Hand voll Leute konnten nun doch noch ein Autogramm von SAO bekommen, Ran zum Glück inbegriffen.

sword-art-online

Überglücklich über das Shikishi, aber total fertig vom anstehen ging es dann erst mal wieder ins Hotel, kurz ausruhen. Danach trieb uns der Hunger in die Stadt, wo wir noch in einem asiatischem Schnellrestaurant gegessen haben. Im Anschluss daran bin ich wieder zur AnimagiC gegangen, weil es auch heute eine Aufführung von No Game No Life Zero geben sollte, die ich unbedingt sehen wollte. Ran hingegen hat sich ins Hotel vorerst abgesetzt und sich von den Strapazieren ein wenig erholen wollen. Später ging sie um 20.30 Uhr sich schon mal für die Signierstunde von Konomi Suzuki & Zwei anstellen. Was auch sehr klug war, denn nachdem Konzert wurde die Schlange schnell gesperrt.

Der Film war super, naja das glaube ich zumindest, denn so alles bei klarem Verstand habe ich nicht mitbekommen. Es war nämlich schrecklich heiß in diesem Saal, das Bild war weit weg und relativ klein und ab der Hälfte des Film war Ton und Bild arg asynchron, was Ran bei ihrer Vorstellung am Vortag auch schon berichtet hatte. Deshalb bewerte ich den Film an dieser Stelle lieber nicht sondern kaufe ihn auf BD und schau ihn mir dann zuhause nochmal in Ruhe an. Nach dem Film traf ich Ran wieder, die sich angestellt hatte für Merchandise und Signaturen von ZWEI und Konomi Suzuki. Die Schlange war riesig lang und bereits seit einer Stunde geschlossen, als guter Freund habe ich mich dann in die Nähe gesetzt und Nintendo Switch gezockt xD Nachdem Ran im Anschluß um zwei Signaturen und eine CD reicher (eine hatte sie bereits) war ging es dann gemeinsam zurück ins Hotel, schlafen.

konomi_zwei_cd

Am nächsten Morgen hieß es wieder früh aufstehen und dann zum Bäcker gehen, frühstücken. Direkt danach führte uns der Weg wieder in eine Schlange, die der AnimagiC und es war noch keine 8 Uhr. Nach zwei Stunden des Wartens sind wir wieder gerannt, um am letzten Tag doch noch ein Shikishi von Akihito Tsukushi zu bekommen. Da wir weit vorn standen sollte das diesmal klappen, denn Würfelglück brauchte man diesmal keines. Um 11Uhr fing das Panel auch an und wir konnten Fragen stellen, was sehr interessant war und Akihito Tsukushi kam unglaublich sympathisch rüber. Im Anschluß folgte die Signierstunde, wo wir dann endlich unser Shikishi bekommen haben.

made_in_abyss_manga

Danach ging es getrennt weiter, während Ran zum MAYBE Panel mit anschließender Signierstunde ging, welches sie im Vorfeld bei Kazé gewonnen hatte, habe ich mich mit Kissenkopf, Ruan und Elena für die Autogramme der japanischen No Game No Life Ehrengäste angestellt. Als Ehrengäste waren vor Ort Regisseurin Atsuko Ishizuka und Madhouse-Produzenten Kenji Nakamoto sowie Kadokawa-Produzenten Sho Tanak. Für die Autogramme standen wir drei dann bis ca. 16:30 an, was sich dann zum Glück auch gelohnt hatte, den wir kamen alle drei noch dran ^__^ Auch Ran kam pünkltich nach ihrem Panel zu uns und hatte sogar eine kleine Zeichnung von MAYBE auf ihr Shikishi bekommen, was unglaublich gut aussah.

Doch das Treffen war kurz, da Ruan, Elena und Kissenkopf nun aufbrechen wollten. Also haben wir uns von den dreien verabschiedet. Anschließend bin ich noch in den Händlerraum und habe mit Ran nach SAO Shikishi ausschau gehalten für die Signiertstunde von Sword Art Online mit meinem Golden Ticket. Da ich ja bei Ran gesehen habe, das auf dem Shikishi bis auf den SAO Schriftzug nichts drauf ist. Immerhin habe ich noch ein großes Shiksihi mit Lisbeth gefunden, auch wenn sie nicht zu meinen Lieblingscharakteren gehört, war es immer noch besser als das “langweilige” SAO Shikishi was es dort geben sollte. Anschließend habe ich mich in der Schlange angestellt und mein Golden Ticket eingelöst und konnte das soeben gekaufte Shikishi mit den Unterschriften der Ehrengäste verschönern.

sword-art-online_shikishi

Im Anschluß ging es zum Bring&Buy, unsere Sachen oder im idealfall unser Geld abholen gehen. Wo wir auch leider schockierend mit anhören mussten, dass bei manchen leider sehr viel geklaut wurde im Wert von mehreren hundert Euro. Dies war bei uns zum Glück nicht der Fall und wir haben 17 von 20 Artikeln verkauft. Nun ging es zum letzten Programmpunkt, der Abschiedsveranstaltung. Hier wurden wie in den vergangenen Jahren auch wieder einige Showacts auf die Bühne geholt sowie die Gäste verabschiedet. Im Anschluß war nochmal Gänsehaut pur, als das Digimon Opening lief und alle mitsangen und dann schlussendlich das Datum der nächsten AnimagiC bekannt gegeben wurde. Diese wird nämlich vom 2.8. bis 4.8.2019 wieder in Mannheim sein!

Danach ging es zurück zum Auto und ab nach Hause, wobei viele Sachen im Kopf blieben. Sachen die ich persönlich jetzt auch gerne noch loswerden möchte. Es wurde verboten Getränke mitzunehmen, jeder der welche dabei hatte MUSSTE diese vorher entsorgen, egal ob es in einer Flasche, Becher oder gar Trinkflasche war. Damit meine ich nicht nur die Getränke, auch die Behälter durften nicht mit rein! Am Empfang standen hunderte Thermoflaschen, Mc Donald´s Gläser oder einfach PET Flaschen, die alle entsorgt wurden. Richtig gehört, man bekam seine Sachen auch nicht wieder! Das ganze war schon auf gut Deutsch gesagt scheiße, aber das bei 38°C durchzuziehen und dann 0,5L Cola für 4€ oder Wasser für 3€ zu verkaufen ist nicht zu toppen. Die AnimagiC redet sich raus, es hersche ja “Hausrecht” und man habe da keinen Einfluß. Bullshit! Sie haben nur nicht das Catering mit eingekauft um den Preis der Miete weiter zu drücken, denn im Gegensatz zur Connichi ist die AnimagiC keine Fan für Fan Veranstaltung sondern eine kommerzielle, die auf Gewinn aus ist. Die einzigen Ausgaben sind für die Miete des Gebäudes und die Unterkunft/Verpflegung der Helfer, die das alles Ehrenamtlich, also KOSTENLOS machen. Desweiteren versteht keiner den Sinn dahinter, den Händlerraum erst um 11Uhr zu öffnen, wo selbst die Händler gerne bereits bei Eröffnung der Con ihre Waren verkaufen wollten. Doch abgesehen von den beiden Dingen muss ich sagen hat sich die AnimagiC echt gemacht, sie ist strukturierter, größer (Dank der neuen Location) und offener geworden. Danke dafür, danke auch an die Publisher, denn es war das erste mal, dass es so viele tolle Ehrengäste gab, das wir selbst Sonntag dafür noch anstanden. Dies führte zwar dazu, dass wir vieles andere verpasst haben wie die tollen Konzerte und Workshops, aber die Auswahl diesmal war gigantisch, dafür 1000x Danke!

2 Kommentare

  1. Wieder mal ein sehr schöner Con-Bericht von dir gewesen Vigi, wo man sich ein gutes Bild von der AnimagiC machen kann.
    Eigentlich wollte ich auch dahin, aber die AnimgiC findet leider immer dann statt, wenn ich gerade mitten in den Prüfungen an meiner Uni stecke. Das besondere an der AnimagiC sind ja die Ehrengäste und da waren ja auch richtige Kaliber mit dabei von denen ich mir auch liebend gerne ein Autogramm besorgt hätte. Ansonsten ziehe ich die Connichi vor. Die ist zwar gefühlt nicht ganz so groß wie die AnimagiC und kann auch nicht mit wirklich attraktiven Ehrengäste punkten, aber ich finde sie als echte Fan-Veranstaltung deutlich sympathischer und ich bin auch froh, dass sie sich in all den Jahren immer noch treu geblieben ist.

    Das mit der Getränkeregelung scheint man dieses Jahr bei der AnimagiC sogar noch weiter verschärft zu haben. Denn letztes Jahr hatte ich mal irgendwo gelesen, dass man zumindest noch leere Wasserflaschen mit rein nehmen konnte, sodass man immerhin sich darin noch Leitungswasser aus den Wasserhähnen der Toiletten füllen konnte.
    Außerdem halte ich es für eine Unsitte, dass man allen ernstes auf einer kommerziellen Veranstaltung auch noch ehrenamtliche Leute beschäftigt, die für ihre Arbeit keinen müden Cent bekommen.

    Andererseits hab ich bei der AnimagiC eh das Gefühl, dass sie sich ihren bedeutenden Status nur dadurch aufrechterhalten kann, indem sie sich regelmäßig die Top-Ehrengäste einkauft und die jeweiligen Publisher dazu bringt ihre wichtigsten Neuigkeiten exklusiv als erstes bei ihnen zu veröffentlichen. All das kostet sicherlich extrem viel Geld, was für eine ehrenamtlich organisierte Con nicht zu finanzieren ist.

    1. Hi Ignaz,

      Danke für das Lob 🙂
      Ja, die Ehrengäste dieses Jahr waren HAMMER, daher auch das erste mal für mich, das ich selbst Sonntags nur in Schlangen stand, denn eigentlich habe ich bis dahin alle Autogramme und schaue mir Sonntags dann in ruhe die Con an xD
      Das mit den leeren Flaschen haben die wohl gemacht, da manche woanders gekaufte FLasche dort abgaben und auf der AnimagiC gibt es dafür 1€ statt 0,25€ Pfand. Das galt es wohl auch zu unterbinden. Deinem letzten Absatz kann ich voll und ganz zustimmen 😉
      Dann sieht man sich ja ggf. bald auf der Nichi ^_^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.