Vigi & Ran auf dem AKIBA PASS FESTIVAL 2019!

akiba pass festival 2019 köln

12 Anime Filme auf der großen Leinwand!

Der Wecker klingelte bereits sehr früh am morgen um 5.45 Uhr, wir haben uns schnell frisch gemacht und unser Proviant  sowie die Tickets eingepackt und dann ging es bereits los zu unserem Freund otakujan. Von dort aus fuhren wir weiter Richtung Köln und haben noch einen Zwischenstop gemacht um unsere Freundin Ruan einzusammeln. Nun sollte es aber ohne weitere Stops zum Cindedom in Köln gehen.

Da wir sehr gut durchkamen um diese Zeit, sind wir um 9 Uhr im Parkhaus angekommen und hatten noch genung Zeit um in Ruhe unsere Festivalbändchen und Taschen abzuholen. Letzteres hat leider nicht geklappt, da Peppermint diese leider nicht geliefert bekam, diese sollte uns daher dann später nach hause gesendet werden. Nun mussten wir uns entscheiden, in welche Filme wir den Tag gehen wollten, da ja immer zwei Filme parallel liefen.

akiba pass festival 2019 bändchen

köln akiba pass festival 2019

Als erstes haben wir uns den Film Non Non Biyori Movie: Vacation angesehen. Den sollte man laut Basti von Peppermint auch ohne Vorkenntnisse schauen können. Dem war auch so und konnte auch ganz gut unterhalten. Es hatte jetzt zwar keine tiefgründige Story, aber um diese Uhrzeit war das auch ganz angenehm um in den Tag mit lauter Anime Filme zu kommen.

Nach Non Non Biyori ging es dann zur Signierstunde von Yuuichi Oka dem Character Designer von I want to eat your pancreas. Da wir keine VIP-Pässe hatten, mussten wir uns in der normalen Schlange anstellen. Dies war aber kein Problem, es hat trotzdem jeder von uns ein Autogramm bekommen. Danach sollte es dann auch in den dazugehörigen Film gehen.

i want to eat your pancreas shikishi

Auf diesen Film habe ich mich auch neben Fate mit am meisten gefreut. Der Trailer sah nämlich schon sehr vielversprechend aus! Am Anfang könnte man denken es ist eine Liebesgeschichte mit sehr viel Witz, doch dann nimmt der Film einen ganzen anderen Verlauf. Der ganze Kinosaal war gegen Ende total mitgerissen von dem Film und es war eine Gänsehautstimmung. Insgesamt ein richtig toller Film und ich hoffe das dieser ein Discrelease bekommt!

Da es schon nach Mittag war und wir bereits zwei Filme hinter uns hatten, bekamen wir langsam Hunger und sind im Vapiano essen gegangen. Leider waren die dort nicht die schnellsten, so das wir uns sehr beeilen mussten um uns für den nächsten Film Natsume Yujin-cho the Movie: Ephemeral Bond anzustellen. Auch diesen sollte man ohne Vorkenntnisse verstehen können. Dies empfanden wir leider nicht so, wenn man die Charaktere nicht kennt und nicht weiß worum es eigentlich geht, macht der Film nicht so viel Spaß wie er eigentlich könnte. Aber die Szenen mit Madara waren unheimlich niedlich ^^

Noch kurz etwas Popcorn & Cola besorgt und dann sollte es endlich in Fate/stay night [Heaven’s Feel] II. lost butterfly gehen. Auf den Film haben wir uns am meisten gefreut und wir wurden nicht enttäuscht. Ich persönlich fand ihn sogar besser als den ersten, Vigi hingegen fand den ersten stärker. Wobei er diesen auch richtig gut fand! Aber eins muss ich auch sagen, ich habe noch nie so viel Ecchi in einer Fate Serie gesehen, wie in diesem Film! Manchmal habe ich mich gefragt ob ich überhaupt noch im richtigen Film bin xD Aber auch die Action kam wieder nicht zu kurz und ich bin jetzt schon auf den nächsten Fate Film gespannt!

Nun ging es in den fünften Film zu Zoku Owarimonogatari, da Ruan ein riesen Fan des Franchises ist, habe ich sie in dem Film begleitet. Während Vigi und otakujan in Peacer Maker Kurogane gingen. Ich kannte zwar dank Ruan die Charaktere aus Monogatari, aber ich habe den ganzen Film über nicht ein bisschen verstanden. Also ohne Vorwissen, ist der Film einfach nicht machbar und nur angestrengt zu schauen.

Die letzten Filme haben wir dann ausgelassen, da uns diese sowieso nicht so interessierten und wir ja auch noch wieder fast 2 Stunden Fahrtzeit vor uns hatten.

Insgesamt hat uns das Akiba Pass Festival wieder sehr gefallen und auch wenn uns anfangs nicht alle Filme zusagten, war die Auswahl im Nachhinein doch ganz gut ^^ Außerdem macht es einfach Spaß Anime auf der großen Leinwand anzusehen! Unsere persönlichen Highlights waren I want to eat your pancreas und Fate/stay night [Heaven’s Feel] II. lost butterfly sowie die Signierstunde. Etwas ärgerlich war, dass es mit den Festival Taschen nicht geklappt hat, aber eine Woche später konnten wir diese ja trotzdem in den Händen halten.

akiba pass festival tasche 2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.