Manga Review: KENKA BANCHO Otome – Battle Royale der Liebe Band #1

review-kenka-bancho-otome
 Anzeige 

Ein Zwilling kommt selten allein oder so ähnlich…

Ein Mädchen stellt verkleidet als Junge die Schule auf den Kopf. Vielen Dank an Kazé an dieser Stelle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Die taffe Hinako ist 15 Jahre alt und wuchs in einem Waisenhaus auf. Sie hatte es bisher immer sehr schwer im Leben und fand nur selten richtige Freunde. An ihrem ersten Tag an der neuen Oberschule für Mädchen soll sich dies nun ändern, aber es kommt anders als gedacht. Sie stößt mit einem Jungen zusammen, der sich als ihr Zwillingsbruder herausstellt. Dieser fordert sie auf an seiner Stelle auf die Jungenschule zu gehen, da er sonst von der Schule fliegen würde. Ihr bleibt keine andere Wahl als klein bei zu geben und dieser bitte nachzukommen. Doch was sie nicht wusste, es handelt sich um eine Schule für schwer erziehbare Jungs, wo Schlägereien an der Tagesordnung stehen. Kann Hinako sich durchsetzen und bleibt sie als Mädchen unerkannt?

Diesen Monat veröffentlichte der Verlag Kazé den ersten Band der zweiteiligen Mangareihe “Kenkan Bancho Otome”. Der Romance Manga wird zu einem Preis von je 6,50€ mit einer Altersempfehlung von 12+ herausgebracht. In Japan wurde der Manga von 2015 bis 2017 veröffentlicht und basiert auf dem gleichnamigen Otome Game von Spike Chunsoft, welches für PSVita erschienen ist. In Deutschland ist dieses meines Wissens nach nicht erhältlich. Die Story und das Charakterdesign stammt von Chie Shimada, die in Deutschland auch mit ihrem Manga “Zur Hölle mit Enra” bekannt ist. Außerdem ist eine 12-teilige Anime-Serie dazu erschienen, welche man auch in Deutschland beim Anbieter Crunchyroll mit deutschen Untertiteln ansehen kann.

Das Charakterdesign hat mich manchmal irgendwie etwas an Maid-sama erinnert, was natürlich sehr positiv gemeint ist. Besonders Totomaru sieht doch recht nach Takumi aus xD Die männlichen Charaktere sind aber auch echte hingucker! Hintergründe sind leider etwas selten in dem Manga vorhanden, was ich ein wenig schade fand.

Dieser Manga war wieder so ein typischer “das Cover sieht interessant aus, muss ich lesen, Inhalt ist erstmal egal” Titel. Nach den ersten Seiten fand ich die Story und den Einstieg in die Reihe schon etwas merkwürdig. Es wirkte irgendwie sehr gehetzt. Da trifft Hinako ihren Zwillingsbruder von dem sie bis dato anscheinend nichts wusste und der sie auffordert an seiner Stelle auf seine Jungenschule zu gehen und ohne groß Fragen zu stellen und sich zu wehren, tut sie es. Dann beginnt auch schon die Story und die ersten bekommen weiche Knie bei seinem (ihrem) Anblick. Dieser Manga erfüllt so ziemlich jedes Klischee eines Otome Games. Zudem schafft Hinako sich auch bei den Prügeleien durchzusetzen und dies fand ich ein wenig übertrieben und unglaubwürdig. Da der Manga aber nur zwei Bände hat, werde ich auch den nächsten und letzten Band holen. Für zwischendurch ist der Manga auch ganz nett, aber mehr leider auch nicht meiner Meinung nach.

KENKA BANCHO Otome – Battle Royale der Liebe Band #1 – Jetzt bestellen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.