Manga Review: Yunas Geisterhaus Band #1

yunas-geisterhaus-review
 Anzeige 

Ein Geist stellt ein Badehaus auf den Kopf.

Ein weiterer Harem Manga für die deutschen Fans. Vielen Dank an Kazé an dieser Stelle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Die Story dreht sich um den coolen Kogarashi Fuyuzora, der als Geistmedium tätig ist. Doch seine Art Geister zu vertreiben ist etwas sagen wir mal speziell…er vermöbelt diese! Auf der Suche nach einer Bleibe, wird ihm das ehmalige Onsen “Yuragiso” empfohlen. Er bekommt diese zu einem spottpreis von gerade mal 1.000 Yen (ca. 8€) im Monat. Doch das ganze hat einen Haken, ein Geist treibt dort sein Unwesen. Kogarashi sieht darin natürlich kein Problem und wenn er diesen vertreiben kann, darf er sogar mietfrei wohnen! Das Angebot lässt er sich nicht entgehen und ist schon ganz heiß drauf, dem Geist eine zu verpassen. Was er jedoch nicht wusste, bei dem Geist handelt es sich um ein süße und attraktive Frau. Er kann doch keine Frauen schlagen, was nun?!

Der Manga ist in Deutschland schon etwas länger erhältlich und zwar erschien der erste Band der Reihe bereits im April 2018 beim Verlag Kazé. Die Reihe wird mit einer Altersempfehlung von 14+ angegeben und kostet je Band 6,95€. In Japan hingegen läuft die Reihe bereits seit 2016 und es sind bislang 16 Bände erschienen. Ein Ende ist derzeit noch nicht bekannt und wir dürfen uns daher noch auf viele weitere “Unfälle” von Kogarashi freuen. Zudem erhielt der Manga 2018 eine 12-teilige Anime-Adaption sowie eine OVA. Ersteres kann man sich auch mit deutschen Untertiteln legal bei Anime on Demand, als auch Wakanim ansehen. Diese schlüpfrige Story hat sich Tadahiro Miura ausgedacht. Welcher in Japan bereits einige Manga veröffentlicht hat, in Deutschland feiert er aber mit Yuna sein Debüt.

Das Cover des ersten Bandes hat mich sofort neugierig gemacht, Yuna sieht nicht nur sexy aus, sondern hat auch noch etwas sehr niedliches ansich. Im großen und ganzen gefällt mir das Charakterdesign sehr, es gibt nur vereinzelnd Charaktere, da finde ich die Oberweite etwas übertrieben dargestellt. Aber so sollte für jeden etwas dabei sein. Vielleicht für den ein oder anderen auch interessant, man sieht in diesem Manga Nippel, es wird nichts zensiert xD Auch die Hintergründe sind hier sehr schön gezeichnet. Also vom Stil bekommt der Manga von mir eine glatte 1! Ein sehr witziges Gimick, hinter jedem Cover ist eine farbige Illustration mit der gleichen Pose nur etwas freizügiger.

Der Manga interessierte mich schon seit Release, da dieser mich an meinen Lieblingsanime Love Hina erinnerte. Nun war es mal endlich an der Zeit, den Manga auf Herz und Nieren zu testen! Was mir sofort gefiel war, dass der männliche Protagonist, eine starke und taffe Persönlichkeit ist. Ich hatte nämlich keine Lust auf einen Abklatsch anderer Harem Manga. Wie es sich für einen Harem Manga gehört, war ich auf Comedy, peinliche Ausrutscher und etwas Haut vorbereitet. Dieser Manga zeigt allerdings etwas mehr und öfter Haut, was ich jetzt nicht ganz so gut fand. Hatte da wirklich etwas mehr in Richtung Love Hina gehofft, allerdings ist es auch nicht ganz so schlimm wie bei To Love-Ru Darkness. Eher etwas zwischen den beiden Manga. Dafür ist mir Yuna sehr symphatisch mit ihrer niedlichen, aber auch imposanten Art, wenn Kogarashi mal wieder ein peinliches Missgeschick passiert. Wer aber mit Manga wie “Die Monster Mädchen” oder “To Love-Ru” seinen Spaß hatte, der wird auch hiermit auf jedenfall gut bedient sein. Wer mehr etwas wie “Love Hina” erwartet hat, wird wohl etwas enttäuscht sein, aber trotzdem Unterhaltung finden.

Yunas Geisterhaus Band #1 – Jetzt bestellen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.