Zuletzt gesehen: Goblin Slayer

goblin-slayer-review
 Anzeige 

Ein Mann, eine Mission, Goblins schlachten!

Ein Anime der nichts für schwache Nerven ist. Vielen Dank an animoon an dieser Stelle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplare, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Eine frisch gebackene Priesterin möchte helfen, die Welt von den Dämonen und Monstern zu befreien. Also beschließt sie sich der “Gilde der Abenteurer” anzuschließen. Jung und naiv wie sie ist, schließt sie sich einer unerfahrenen und übermütigen Gruppe an. Auf ihrer ersten Mission geht’s in eine Höhle, wo Goblins ihr unwesen treiben sollen. Diese sind dafür bekannt, Männer zu töten und Frauen zu verschleppen und zu schänden. Natürlich läuft die Gruppe in einen Hinterhalt und wird von den Goblins überfallen. Die Priesterin nässt sich sogar vor Angst ein, beim Anblick was die Goblins mit ihren Kameraden treiben. Zum Glück taucht im passenden Moment ein Mann in einer silbernen Rüstung auf und rettet die Priesterin vor den Goblins und schlachtet alle lebenden in der Höhle ab. Sein Lebenssinn besteht einzig darin Goblins zu töten und die Priesterin schließt sich seiner Gruppe an.

Der Anime lief von Oktober 2018 bis Dezember 2018 in Japan, zeitgleich wurde die Serie in Deutschland beim Streaminganbieter Wakanim im Simulcast mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Die erste Staffel hat insgesamt 12 Episoden und am Ende der letzten Episode wurde bereits eine Fortsetzung des Anime geteasert. Bereits drei Monate nach Ende des Anime wurde dieser auf Disc in Deutschland von animoon veröffentlicht. Diesen Monat ist die dritte und letzte Volume erschienen. Der Anime basiert auf der gleichnamigen Novel welche seit 2016 in Japan und seit diesem Jahr auch in Deutschland von altraverse veröffentlicht wird.

Wie von animoon gewohnt, haben sie wieder eine gute Auswahl an Synchronsprechern für diesen Anime ausgesucht. Der Hauptcharaker Goblin Slayer wird von Roman Wolko gesprochen, den man auch als deutsche Stimme von Kageyama aus Haikyu oder als Tyson aus Beyblade kennt. Die tapfere Priesterin hat ihre Stimme von Victoria Frenz verliehen bekommen, die bereits viele Nebencharaktere in etlichen Anime gesprochen hat.

Animoon hat Goblin Slayer in drei schicken Mediabooks veröffentlicht, wobei ich sagen muss, dass mir bei diesem Anime ein Steelbook wesentlich besser gefallen hätte. Die erste Volume wurde zusammen mit einem Sammelschuber, einem Dog Tag und einem Mini Aufsteller vom Goblin Slayer herausgebracht. In den nachfolgenden Volumes gab es noch weitere Miniaufsteller, Maxi-Poster, Booklets und Artcards. Als besonderes Extra hat animoon für die ersten 500 Besteller der dritten Volume ein weiteres Dog Tag zu der Bestellung beigelegt. Preislich liegt eine Volume im Schnitt bei ca. 40€. Dies ist zwar nich besonders günstig, aber auch nicht all zu teuer, wenn man die besondere Aufmachung ins Preis/Leistungsverhältnis mit einbezieht.

Bereits die ersten Trailer hatten mich neugierig auf den Anime gemacht und so habe ich diesen bereits auf Wakanim im Simulcast mitverfolgt. Umso glücklicher war ich, als animoon bekanntgab, dass der Anime kurze Zeit später bereits auf Disc veröffentlicht wird. Mir war zuvor bereits klar, dass der Anime etwas düsterer sein wird und nach der ersten Folge war ich sofort mitgerissen und habe mit der unschuldigen Priesterin mitgefiebert. Der Anime ist schon sehr gewalttätig, blutig und nichts für schwache Nerven. Ich meine es gab zwar schon wesentlich brutalere Anime in den 80er und 90er, aber für heutige Verhältnisse hat es dieser schon echt in sich. Man bekommt daher bereits nach der ersten Episode des Anime einen Eindruck, ob der Anime für sich geeignet ist oder halt nicht. Ich fand es schon echt heftig wie die Frauen von den Goblins vergewaltigt und missbraucht werden und dann teilweise total verstört danach sind, sollten sie überleben…. Wobei ich sagen muss, das dies im Manga noch etwas deutlicher dargestellt wird und mit den Frauen noch andere Dinge getan werden. Aber dann hätte der Anime hier wahrscheinlich keine Freigabe erhalten. Der Goblin Slayer ist ein richtig cooler und geheimnisvoller Charakter, da er einfach nur Goblins schlachten will, alles andere ist ihm gleich. Auch fast niemand weiß wer unter seiner Rüstung steckt, auch der Zuschauer nicht. Natürlich greift der Anime auch einige typische Klischees des Genres auf. Auch ein wenig Ecchi ist bei diesem Anime enthalten, aber ich finde das hält sich noch in Maßen. Mir persönlich gefällt der Manga noch etwas besser, aber der Anime ist trotzdem eine gelungene Umsetzung und wer es etwas düsterer mag und auf Action steht, der wird mit diesem Anime seine Freude haben!

Goblin Slayer Vol. 1 – Jetzt bestellen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.