Manga Review: Lieb mich noch, bevor du stirbst Band #1

lieb_mich_noch_bevor_du_stirbst_review
 Anzeige 

Liebeskummer, Suizidgedanken, hat das Leben noch einen Sinn?

Ein Manga mit ganz viel Drama, aber auch sehr viel Gefühl. Vielen Dank an Altraverse an dieser Stelle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Mikoto hat sich getraut einem Mitschüler ihre Gefühle zu gestehen, dieser gibt ihr allerdings einen Korb und das bricht Mikoto das Herz. Nach diesem Moment hat sie so starken Liebeskummer, dass sie aufs Schulddach klettert und sich hinunterstürzen möchte. Doch im passenden Augenblick taucht plötzlich ihr junger Lehrer auf und versucht sie zu überzeugen, dass dies nicht die Lösung ist und von Liebeskummer die Welt nicht unter geht. Daraufhin beichtet er ihr, dass er auch hoffnungslos in eine Frau verliebt ist und zwar Mikoto. Mit den Worten “Lieb mich noch, bevor du stirbst”, kann er sie abhalten runterzuspringen und eine mögliche Romance beginnt.

Der Manga wird in Japan bereits seit 2017 veröffentlicht, im November 2019 ist dort der sechste Band erschienen. Meines wissen nach läuft die Reihe noch und es wurde bisher kein Ende angekündigt. Bei uns erscheint die Reihe seit November 2019 zu einem Preis von je 7€ und im kommenden Februar soll der zweite Band veröffentlicht werden. Der Manga wird dem Genre Romance mit einer Altersempfehlung von 13+ zugeordnet. Die Story samt Illustrationen sind von dem Mangaka Sora. In Japan sind von Sora bereits zwei weitere Manga erschienen, in Deutschland ist das allerdings die erste Reihe.

Mir persönlich hat der Zeichenstil sehr gefallen und besonders das Charakterdesign hat es mir angetan! Die Zeichnungen bringen die Gefühle der Charaktere schön zur Geltung und schafft eine angenehme Atmosphäre. Hintergründe gibt es auch recht häufig in dem Manga, was mir persönlich sehr gefällt.

Als ich den Titel von dem Manga das erste mal hörte, kam mir dieser ziemlich suspekt vor. Zuerst dachte ich es geht um ein schwerkrankes Mädchen, aber Mikoto ist körperlich total gesund! Das Thema fand ich sehr spannend, da dies ja doch sehr realistisch ist. Es gibt viele Menschen die das Gefühl haben, fehl am Platz zu sein, sei es durch wie bei Mikoto Liebeskummer, Fehlschläge und Verluste und dann Suizid als letzte Möglichkeit sehen. Doch es gab jemanden der Mikoto ganz genau beobachtete und wie sie fühlte und ihr dann die Hand reichte. Hierbei handelte es sich zwar um ihren jungen Lehrer, aber mit den Worten “Lieb mich noch, bevor du stirbst”, kann er Mikoto doch noch abhalten sich vom Dach zu stürzen und will ihr die schönen Seiten des Lebens zeigen. Auch wenn der Manga ernste Themen behandelt, gibt es auch den einen oder anderen Lacher. Todernst ist der Manga also nicht und manchmal auch etwas ironisch. Ich bin gespannt ob Mikoto ihre Gefühle von dem jungen der ihr einen Korb gegeben hat, loslassen kann und sich in ihren Lehrer verliebt. Denn dieser weiß ganz genau was sie durchmacht. Insgesamt ein sehr schön gezeichneter Manga mit einer gut erzählten Story. Der Manga ging mir persönlich teilweise recht nah, aber wer keine typische Romance lesen mag, wird mit diesem Manga sicher nichts falsch machen.

Lieb mich noch, bevor du stirbst Band #1 – Jetzt bestellen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.