Zuletzt gesehen: The Familiar of Zero

Sei endlich still, Hündchen!

und nein, damit ist natürlich kein Hund gemeint, sondern unser Protagonist Hiraga Saito der völlig unverschuldet in diese Situation kam…
Vielen Dank an animoon an dieser Stelle für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Louise ist eine Schülerin sowie auch Zauberin in einer Parallelwelt voller Magie und Monster. Doch besser ist sie unter dem Namen Zero bekannt, denn genau so viel gelingt ihr an der Akademie von Tristein. Als die Schüler in einem großen Ritual ihren Vertrauten für ihre Zukunft beschwören sollten, der in der Regel ein Fabelwesen war ist es wieder passiert. Louise vermasselte es und beschwor Hiraga Saito direkt aus unserem Japan in ihre Welt. Genau damit fing für Saito ein ganz neues Leben in einer neuen Welt voller Abenteuer und Demütigungen an.

Der Anime basiert auf der Light Novel “Zero no Tsukaima” von Noboru Yamaguchi und ist 2006 in Japan erschienen. Ins Englische schafte der Anime es bereits 2008 und nun endlich dank Animoon Publishing auch auf deutsch zu uns! Die erste Staffel umfasst 13 Episoden und in Summe gibt es sogar vier Staffeln. Doch schauen wir uns mal die ersten drei Volumes und vorallem die Synchronsprecher an!

Denn was bringt ein deutscher Release wenn der Ton nicht passt. Doch hier liefert Animoon Publishing gewohnt sehr hohe Qualität. Saito wird von Patrick Keller gesprochen, der bekannt ist aus vielen vielen Anime, ganz vorne mit dabei Kazuto Kirigaya (Kirito) aus SAO, Morisuke aus Haikyu!! und Bell aus Danmachi. Louise wird von Luisa Wietzorek gesprochen welche auch sehr bekannt in der Anime Szene ist. Sie hat schon die Tsundere Taiga aus Toradora oder auch Sanae aus Love, Chunibyo and other Delusions und Gon aus Hunter x Hunter gesprochen. Hier wird also ordentlich abgeliefert und das merkt man auch, denn die Rollen sind super authentisch gesprochen!

Die Serie erschien wie gesagt in drei Volumes. Die Volumes kommen in einem hübschen Mediabook daher und Extras bringen sie auch mit! Der ersten Volume liegt der Sammelschuber bei, der wirklich Klasse ausschaut! Desweiteren gibt eis ein Booklet und einen goldenen Anstecker als Extra. Der zweiten Volume liegt auch wieder ein Booklet bei und es gibt als Bonus 5 wundervoll gestaltete Art Cards der Charaktere! Die dritte Volume beinhaltet zum Booklet auch noch ein großes Poster für die Wand. Auch hier hat man sich also nicht lumpen lassen, wobei ich statt des Posters schon gerne einen Acryl Aufsteller von Louise und Saito gehabt hätte xD

Zum Abschluß ein kleines Fazit:
Ich selber kannte vor dem Release hier in Deutschland den Anime noch nicht, nur der Charakter Louise war mir bekannt. Der Anime trifft die Genres Comedy und Isekai wohl am meisten und genau das ist halt mein Geschmack. Seit SAO bin ich ein großer Isekai Fan und mein Fav Genre sind eh Comedy und Action, daher ein Volltreffer! Ich liebe diesen Anime wirklich, er ist super witzig, teils etwas putzig und nicht so Ecchi überladen wie andere aktuelle Anime. Das sei hier als Vorteil genannt, da ich kein Fan von Anime bin, wo Ecchi das Hauptgenre ist. Die Charaktere wirken nachvollziehbar, haben eine gewisse Entwicklung und erfüllen dabei viele Klischees. Louise als tsundere macht ihren Job großartig, gepaart mit ihrem Vertrauten, der eher als Diener angesehen wird und anfangs nicht so recht weiß, was er von der ganzen Sache halten soll runden das Konzept gut ab. Daher von mir eine klare Kaufempfehlung, vorallem für Fans von Toradora und Nisekoi da der Anime hier gewisse parallelen aufweist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.