Manga Review: Beastars Band #1+2 (mit Gewinnspiel)

 Anzeige 

Japans Antwort auf Zoomania, BEASTARS!

Ein Action Manga der etwas anderen Art. Vielen Dank an Kazé an dieser Stelle für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung!

Achtung, der nachfolgende Text könnte SPOILER enthalten!

Der Manga spielt in der Cherryton Academy die von ganz normalen Schülern besucht wird. Jedoch handelt es sich hierbei um Tiere und zwar Fleisch- und Pflanzenfresser, die die gleiche Schule besuchen, auch wenn sie dort aufgeteilt werden. Es gibt zwar strenge Regeln, die für ein friedliches miteinander sorgen sollen, jedoch bleibt der Urinstinkt erhalten und so fürchten sich manche trotzdem vor ihren Schulkollegen. Dies ist auch nicht unbegründet, da auch trotz der Regeln es immer noch hin und wieder vorkommt, dass ein Fleischfresser sich an einem Pflanzefresser bedient hat oder auch Viehhandel betrieben wird. Doch nun passiert so ein Vorfall auch an der Academy und der Alpaka Tem aus dem Theaterclub fällt einem Fleischfresser zum Opfer. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden und zwar der graue Wolf Legoshi der ebenfalls Mitglied des Theaterclubs ist und eigentlich total harmlos und fürsorglich ist. Zudem war er noch der beste Freund des Opfers Tem, jedoch durch seine furchteregende Ausstrahlung, trauen die anderen Pflanzenfresser ihm nicht. Wenn Legoshi Tem nicht gefressen hat, wer war es dann?

Im gleichen Jahr wie der Disney Movie Zoomania erschien auch erstmals BEASTARS 2016 in Japan. Im August ist dort der bereits 20. Band der Reihe erschienen und laut aktuellen Informationen aus der “Weekly Shōnen Champion” befindet der Manga sich kurz vor seinem finalen Höhepunkt. Was dies aber konkret heißt ist aktuell nicht bekannt. Seit Oktober 2019 erscheint die Story rund um Legoshi auch bei uns und wird von Kazé regelmäßig zu einem Preis von 7,50€ pro Band veröffentlicht. Ausgedacht hat sich die Story Paru Itagaki, die vor BEASTARS nur einen One-Shot in Japan herausgebracht hat. Mit ihrer ersten Reihe hat sie aber direkt einen Treffer gelandet und so wurde der Manga auch 2019 als 12-teiliger Anime umgesetzt. Im März wurde der Anime auch hierzulande auf Netflix mit deutscher Synchro veröffentlicht. Eine zweite Staffel ist auch schon offiziell angekündigt und soll im Januar 2021 starten.

Ja der Zeichenstil, wie beschreibt man diesen am besten? Der Manga ist keineswegs im typischen Stil gehalten, sondern hat einen sehr eigenen Stil. Am Anfang erschien mir der Stil sehr einfach gehalten, aber wenn man den Manga im gesamten betrachtet, ist dieser doch ganz schön detailiert. Ich denke der erste Eindruck kam dadurch, gerade da der Stil so ganz anders ist, als man es sonst von Manga kennt. Auch mit den Hintergründen gibt sich die Mangaka sehr viel Mühe.

Ich muss zugeben, erst hat mich der Manga nicht so angesprochen und das obwohl ich zum Beispiel Zoomania echt gerne mag. Aber nachdem ich den Anime auf Netflix gesehen habe, musste ich doch mal einen Blick in den Manga werfen. Der Manga ist definitiv etwas ganz neues und ich persönlich wüsste jetzt keinen vergleichbaren Manga. Bei den Charakteren handelt es sich zwar um Tiere, aber diese sind von der Art her eher wie Menschen aufgebaut. Sie haben auch mit typischen Problemen (Mobbing, Liebe, Identität, …) zu kämpfen die man im heranwachsenden Alter halt so erfährt. Doch auch die tierischen Instinkte werden nicht in den Hintergrund gestellt und kommen auch hin und wieder zum Vorschein. Um den Frieden aufrechtzuerhalten gibt es auch die sogenannten BEASTARS die über den ganzen Vorurteilen zwischen den Fleisch- und Pflanzenfressern stehen. Ich glaube gerade diese Mischung macht die Charaktere als auch die Story so wahnsinnig interessant. Aber man kann diese Trennung und Vorurteile gegenüber Fleisch- und Pflanzenfressern auch gut auf unsere heutige Gesellschaft anwenden. Denn diese gibt es bei uns auch immer noch, wenn vielleicht nicht so offenkundig, aber durchaus spürbar! Mich hat dieser Manga auf jedenfall sehr begeistert und ich werde ihn definitiv weiterverfolgen. Auch wenn die Reihe mit 7,50€ pro Band nicht ganz günstig ist, lohnt es sich definitiv in den Manga reinzuschauen.

Zusätzlich zu dem Rezensionsexemplaren, hat Kazé auch noch Beastars Band 1+2 für euch dazugelegt und diese könnt ihr hier jetzt mit etwas Glück gewinnen!

Hinweis: Solltet ihr das Gewinnspiel nicht sehen, kann es sein das dieses von eurem Browser geblockt bzw. nicht angezeigt wird. Eventuell dann mal den AdBlocker deaktivieren.

Beastars Band #1+2 Giveaway

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen findet ihr hier

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.