Anime Apps mit Spyware verseucht

Anime Apps

Hier mal eine Eilmeldung…

Google sperrte vorgestern einen Großteil der Japanischen Anime Apps. Grund dafür ist, dass viele dieser Apps Spyware enthalten. Diese leitet sämtliche Personenbezogenen Nutzerdarten nach Japan weiter. Besonders betroffen sind Apps, die Videostream oder Wallpapers anbieten. Es sollen bereits über 70.000 User betroffen worden sein, wie Google verkündet. Die Apps sind so ausgeklügelt, dass die meisten Antivir Apps die App als ungefährlich einstufen.

Falls von euch also jemand solche Apps hat, prüfen ob diese noch im Android Market zur Verfügung steht. Wenn nicht, dann am besten direkt löschen!

One thought on “Anime Apps mit Spyware verseucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: